SENDETERMIN So, 15.09.19 | 23:35 Uhr | Das Erste

Livemusik: Thees Uhlmann

PlayThees Uhlmann bei "druckfrisch"
"druckfrisch" – heute mit Thees Uhlmann | Video verfügbar bis 15.09.2024 | Bild: Das Erste

Die Abstimmung zum "Musiker des Monats September 2019" war die schwersteseit langem … es ging ja schon los damit, dass all die "druckfrisch"-Lieblingsmusiker(Hochzeitskapelle, Banhart, Del Rey, Khruangbin) alle gleichzeitig neue Platten rausgebracht haben.Gleich soviel: komischerweise hat es keiner von denen überhaupt in die Sendung geschafft.
Dann starb noch der Underground-Oberguru Daniel Johnston, womit natürlich der Abspannplatzvergeben war: "True Love Will Find You In The End" … der wahnsinnige Daniel hat die wahre Liebe mit 58 Jahren jetzt hoffentlich gefunden, nachdem er mit seiner verspulten, genialischen Musik die große Liebe der Allergrößten (Kurt Cobain, Sonic Youth, Wilco. Lana Del Rey) gewesen ist. Zu seinerLiebeshymne wandern wir am Ende wohlgemut (und hoffentlich geliebt) am Ende in den Herbst hinein.

Zum zweiten Mal unser Live-Gast war Thees Uhlmann, dessen Lied über Stephen King"Danke für die Angst" so sehr wie extra für "druckfrisch" geschrieben klingt, dass wir glauben, dass er es extra für uns geschrieben hat, um mit seiner neuen LP (der ersten seit 6 Jahren)wieder bei uns Gast sein zu dürfen. Danke Thees für die Musik (und fürs Kommen!).

Aber selbst diese musikalischen Riesen kamen nicht an gegen die Zwerge von "Bons", die mit ihrem Titel "What Do We Have Here?" ganz klar "Musiker des Monats" wurden. "Bons"? – Nie gehört? – Eine Internetrecherche ergibt ... nichts. – Wir verdanken "Bons" einer Empfehlung von Markus Acher (The Notwist, Hochzeitskapelle),der wiederum manchmal (bei "Spirit Fest") mit Mat Fowler zusammenspielt, der wiederum mit Kevin Cormack zusammen die Lo-Fi-Elektro-Akustik-Schwurbel-Band "Bons" betreibt, ein Projekt, so obskur und komisch ist, das es von Kollegenschon mal als "Electro-acoustic hocus pocus and melancholic, digitally disrupted chamber Folk" bezeichnet wurde. Deren ebenso seltene wie phantastische LP heisst "Gras h’utsi" und wer je die Chance hat, sie zu bekommen sollte alles dafür zahlen (Spillage Fete Records). Wir zahlen 1 Minute 27 Sekunden gut angelegte GEMA-Gebühren füreine grandiose Anfangsmusik.

Der Rest der Sendung ist vergleichsweise populär: The Jam mit ihrem Indie-Hit "Going Undergrund" (sorry der Kalauermußte zu MacFarlandes tollem -Buch "Im Unterland" einfach sein. Außerdem die belgischen Geigenschwelger "Hooverphonic"mit ihrer Trauerhymne "Mad About You", die jeden James Bond und deshalb auch manches "druckfrisch" verzieren können.
RIP Daniel

Von Andy Ammer

InterpretTitel
BonsWhat Do We Have Here?
The JamGoing Underground
Thees UhlmannDanke für die Angst
HooverphonicMad About You
Daniel JohnstonTrue Love Will Find You In The End

Stand: 16.09.2019 13:39 Uhr

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 15.09.19 | 23:35 Uhr
Das Erste

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste