SENDETERMIN So, 02.08.09 | 17:03 Uhr

Welt in Zahlen - Fahrrad

Anteil der Radfahrer in verschiedenen Altersgruppen
Anteil der Radfahrer in verschiedenen Altersgruppen | Bild: BR/Murmann

2008 gab es etwa 70 Millionen Fahrräder in Deutschland. Damit besaßen fast 80 Prozent der Haushalte mindestens ein Fahrrad.
Fast jeder will Radfahren: Dreiviertel der unter 25-Jährigen strampelt eifrig, und sogar 43 Prozent der über 80-Jährigen besitzt noch einen Drahtesel.

Motorisierte Verkehrsteilnehmer sind an mehr als 90 Prozent aller Unfälle beteiligt, Radfahrer dagegen nur zu 3,5 Prozent.
Bei den Personenschäden ist das ganz anders: Auto- und LKW-Fahrer sind nicht einmal zur Hälfte, Radfahrer dagegen mit fast einem Drittel betroffen.

Wer Rad statt Auto fährt, spart im Schnitt 140 Gramm Kohlendioxid und im Vergleich zu einem Mittelklassewagen mindestens 38 Cent pro Kilometer ein – es lohnt sich also, umzusteigen!
Geschätzte 150.000 Kilometer Radwanderwege machen das Fahrradfahren in Deutschland auch zum Urlaubserlebnis

Fahrräder werden immer leichter: Der aktuelle Rekord liegt bei 3,3 Kilogramm. Im Vergleich: Etwa acht Kilogramm wiegt ein gutes Rennrad.
Dank der Gangschaltung kommt der Radler fast immer auf 60 bis 90 Pedal-Umdrehungen pro Minute – und fährt so mit dem geringsten Kraftaufwand. Dabei ist auch die Belastung für die Gelenke am geringsten.

Autorin: Christiane Streckfuß
Animation: Thomas Murmann

Stand: 11.05.2012 13:04 Uhr

Sendetermin

So, 02.08.09 | 17:03 Uhr