SENDETERMIN So, 06.06.10 | 17:03 Uhr | Das Erste

Welt in Zahlen - Kleidung

Ausgaben pro Kind, Frau und Mann im Monat
Ausgaben pro Kind, Frau und Mann im Monat für Kleidung | Bild: BR/Murmann

Kleider machen Leute. Das weiß auch der Deutsche: jeder Haushalt gibt im Schnitt 74 Euro im Monat für die Garderobe aus – die Frauen kommen dabei am besten weg mit 38 Euro, die Männer mit 20, die Kinder mit sechs Euro. Zehn Euro werden für Strümpfe und weiteres Zubehör ausgegeben.

90 Prozent unserer Kleidung wird im Ausland produziert, vor allem in Billiglohnländern. Dort bekommt eine Näherin etwa 50 Cent bis ein Euro für ein Kleidungsstück, das bei uns 100 Euro kostet. Wäre der Lohn nur etwas höher, bei ein Euro, wäre vielen sehr Familien geholfen - für die Käufer hier kaum spürbare Centbeträge!

Anzahl an Lastwagen die die jählrichen Altkleider füllen
Anzahl an Lastwagen, die durch die jährlich anfallenden Altkleider gefüllt werden | Bild: BR/Murmann

Jedes Jahr werden mehr als 1,5 Milliarden Textilien in Deutschland ausrangiert. Die füllen 47.000 Lastwagen - aneinander gereiht eine über 870 Kilometer lange LKW Schlange von Kiel bis München.

Nur 43 Prozent der weggeworfenen Kleidung eignet sich für den Secondhand Markt. 37 Prozent werden zu Putzlappen oder Dämm-Material verarbeitet, 20 Prozent als Restmüll entsorgt.

Anzahl an Jugendliche, die vom Altkleiderhandel leben
Anzahl an Jugendliche, die in Tanzanias Hauptstadt vom Altkleiderhandel leben | Bild: BR/Murmann

Zwei bis drei Prozent der noch tragbaren Kleidung wird in unseren Secondhand-Läden verkauft. Der Rest (98 Prozent) geht nach Osteuropa, den Mittleren Osten und Afrika.

Allein in Tansanias Hauptstadt leben etwa 50.000 Jugendliche vom Altkleiderhandel. Doch dieser war mit verantwortlich für den Niedergang der einheimischen Textilindustrie.

Bericht: Christiane Streckfuß (BR)
Animation: Tom Murmann (BR)

Stand: 16.09.2015 13:50 Uhr

Sendetermin

So, 06.06.10 | 17:03 Uhr
Das Erste