Amelie Kiefer als Edita Majdak

Der korrupte Arzt Dr. Damir Ivanda (Astrit Alihajdaraj) möchte Bestechungsgeld von Edita Majdak (Amelie Kiefer) und ihrem Vater Ante (Marko Lakobrija) erpressen.
Der korrupte Arzt Dr. Damir Ivanda möchte Bestechungsgeld von Edita Majdak und ihrem Vater Ante erpressen. | Bild: ARD Degeto / Conny Klein

Ihre Rolle Edita Majdak lässt in "Der Henker" alles stehen und liegen, um für ihren kranken Vater zu sein. Was ist sie für ein Mensch?

Edita möchte für ihren Vater da sein, aber auch ihrem eigenen Leben gerecht werden. Sie ist ein feinfühliger, optimistisch denkender Mensch, der zuerst das Gute im Gegenüber sieht. Korruption und Bestechung gehören nicht in ihre Realität.

Als ihr klar wird, welches Spiel gespielt wird, reagiert sie extrem – nachvollziehbar?

Als Edita versteht, durch welch korruptes Spiel ihr Vater gestorben ist, bricht in ihr der Glaube an Menschlichkeit und Gerechtigkeit zusammen, und sie greift ebenfalls zu unmenschlichen Maßnahmen, um sich zu rächen und ihre innere Ordnung wieder herzustellen. Natürlich ist diese nicht dadurch wiederherzustellen. Emotional ist ihr Handeln vielleicht nachvollziehbar. Gerechtfertigt ist es allerdings keineswegs!

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.