Fragen an Anna König

Gemeinsamer Urlaub auf Teneriffa: Tinka (Anna König) und ihr Traummann Jürgen (Janek Rieke).
Anna König zusammen mit ihrem Kollegen Janek Rieke.  | Bild: ARD Degeto / Christof Arnold

Was für eine Frau ist Tinka in Ihren Augen?

Tinka ist eine Wucht! Sie handelt intuitiv, aus dem Bauch heraus, ist großzügig, spontan, liebend, lustig, laut, einfach, hat einen großen Gerechtigkeitssinn und glaubt – so naiv es klingt – wirklich an das Gute im Menschen. Durch ihre Impulsivität und ihre Unverblümtheit eckt sie aber auch an, ohne es zu wollen.

Was für ein Urlaubstyp sind Sie? Machen Sie wie Tinka gern Selfies von jedem "besten Moment"?

Ich habe gerne Urlaub in schönem Ambiente, aber dieses Ambiente sollte authentisch sein und nicht in einem Resort oder so. Am Strand halte ich es maximal eine Stunde aus, danach muss ich mich bewegen und Sehenswürdigkeiten anschauen. Selfies sind nicht so meins, aber ich liebe es, Fotos zu machen. Wobei ich auch da wieder etwas herunterfahren möchte, weil das Erleben dadurch schon sehr eingeschränkt ist. Es gibt so viel Schönes, und irgendwann möchte man alles festhalten und verpasst den Moment.

Tinka hat es als "Neue" in dieser eingeschworenen Clique nicht immer leich. Kennen Sie eine ähnliche Situation, in der Sie sich schon mal als "fünftes Rad am Wagen" gefühlt haben?

Mit einer sehr guten Freundin wollte ich mal eine Woche Freundinnenurlaub in dem Haus eines Freundes machen. Dass der Freund aber die ganze Woche auch da sein wird und sie beide ein großes Interesse füreinander hatten, das hatte ich nicht so eingeplant. Irgendwann war es mir zu blöd, und ich bin mit dem Rad alleine überall hingefahren und habe wahnsinnig viel gelesen.

Sie stammen aus der Pfalz und spielen jetzt eine echte "Ruhrpottpflanze" aus Essen – fiel es Ihnen schwer, sich in Tinkas Mentalität und Sprache einzufühlen?

Och, das war eigentlich gar nicht so schwer! Es war ein gefundenes Fressen für mich, Tinka zu spielen. Dadurch, dass sie sich tollerweise gar nicht von außen betrachtet, sondern pur und direkt ist, waren Dinge erlaubt, die andere Rollen nie zulassen würden. Wir Pfälzer sind ja auch etwas lauter, lieben Wein und gutes Essen, sind etwas distanzlos – oder netter ausgedrückt: sehr kontaktfreudig und auch eher erdig und pur.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.