Alwara Höfels spielt Matilda Schönemann

Koops
Aljoscha Stadelmamm spielt Frank Koops | Bild: ARD Degeto / Volker Roloff

Matilda Schönemann, die den Mord an ihrer Schwester beobachtet hat, muss als Kronzeugin gegen einen Mafiaboss aussagen. Kurz vor dem Prozess ist sie ein nervliches Wrack. Sie kennt die Typen, mit denen ihre Schwester zu tun hatte, und ist sich der Gefahr, in der sie sich befindet, mehr als bewusst. Matilda hat große Angst und traut niemandem über den Weg. Als plötzlich ein unbeholfen wirkender Polizist auftaucht, der ihr helfen will, muss sie Frank Koops wohl oder übel ihr Leben anvertrauen. Trotzdem arbeitet ihr Kopf ständig an einem Fluchtplan.

Interview mit Alwara Höfels

Was war ihr erster Gedanke, als die Rollenanfrage kam?

Die Entscheidung, Teil einer Arbeit zu sein, steht und fällt für mich mit dem Buch und der Konstellation. Ich habe mich über das spannende Angebot gefreut.

Wie würden Sie ihre Figur Matilda Schönemann beschreiben?

Matilda Schönemann ist eine unbescholtene junge Frau, die unfreiwillig Teil eines Dramas wird. In diesem Zusammenhang bedeutet das für das Rollenprofil 90 Minuten emotionaler Ausnahmezustand. Eine schöne Herausforderung.

Was unterscheidet einen Dreh im Harz zu Drehs in Städten wie Berlin, Köln oder Hamburg?

Der Arbeitsprozess ist der gleiche. Das Setting ist ja immer aus dem Kontext des Films herauszusehen. Die üppige, besondere Landschaft im Harz hat natürlich einiges mehr an Natur zu bieten als die deutschen Großstädte und war somit der perfekte Drehort.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.