SENDETERMIN Sa, 26.01.19 | 14:30 Uhr | Das Erste

Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel

Hans (Michael Gwisdek, Mitte), Lamai (Mai Duong Kieu) und Pfarrer Otmar (Simon Schwarz, re.)
Der verbitterte Hans ist entsetzt: Nach dem plötzlichen Tod seines Sohnes hat er nur noch Wohnrecht auf dem Hof. Die Alleinerbin ist Joes thailändische Frau Lamai. | Bild: ARD Degeto / Kerstin Stelter

Spielfilm Deutschland 2015

Nach seiner Trennung von Wiebke reist der Landwirt Joe mit seinem Freund, Pfarrer Otmar, nach Thailand und verliebt sich in Lamai, mit der ihn Otmar am Strand traut. Zurück auf dem Hof, den er gemeinsam mit seinem verbitterten Vater Hans bewirtschaftet, holt ihn der triste Alltag ein. Noch bevor Joe Hans von seiner thailändischen Frau erzählt, steht Lamai plötzlich vor der Tür.

Hans will die vermeintliche "Prostituierte" vom Hof haben, doch Joe lehnt sich zum ersten Mal in seinem Leben gegen den Vater auf: Lamai bleibt in dem kalten Land, "wo es schön ist", wie ihr Joe in Thailand versprochen hat. Am nächsten Morgen liegt Joe, nach einer wilden Liebesnacht, tot und mit einem glücklichen Lächeln neben Lamai im Bett. Die Testamentseröffnung überrascht das ganze Dorf: Lamai ist Alleinerbin, Hans genießt lediglich Wohnrecht auf dem Hof.

Während Hans und Lamai einander zumindest gegenseitigen Respekt für ihre unterschiedliche Art zu trauern entgegenzubringen versuchen, beginnt Wiebke eine Intrige zu spinnen, um Lamai als Erbschleicherin zu diffamieren. So gerne Hans Lamai vom Hof haben würde, Wiebkes Versuch, ihn mit unlauteren Machenschaften auf ihre Seite zu ziehen, um sich das Erbe zu teilen, verfängt bei ihm nicht. Dank Lamais Sohn Preecha lockert sich der steinharte Panzer, den Hans sich um Herz und Seele gelegt hat.

Michael Gwisdek überzeugt in dieser warmherzigen Komödie in der Rolle des verbitterten Eigenbrötlers Hans, dem es bisher nicht gelungen ist, über die Schicksalsschläge seines Lebens hinwegzukommen. In Mai Duong Kieu als Lamai findet er eine Partnerin, die ihm selbstbewusst Kontra gibt und mit asiatischer Kampfkunst beweist, dass sie nicht in fremdenfeindliche Provinzklischees passt. Simon Schwarz gibt einen katholischen Pfarrer, der sich unbeirrbar vom eigenen Gewissen statt der von seiner Dorfgemeinde erwarteten Doppelmoral leiten lässt. Marlene Morreis schlüpft an der Seite von Robert Palfrader gekonnt in die Rolle der intriganten, schwangeren Exgattin. Regisseur Sven Bohse und Kameramann Henner Besuch, ein eingespieltes Team, inszenierten die Cultur-Clash-Komödie an Drehorten in Oberbayern, München und Thailand.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Hans Polack Michael Gwisdek
Lamai Mai Duong Kieu
Joe Polack Stefan Murr
Otmar Simon Schwarz
Herbert Robert Palfrader
Wiebke Marlene Morreis
Rudi Gerhard Wittmann
Uschi Nathalie Schott
Preecha Liang Fan
Sua Soogi Kang
Kurt Harry Täschner
Charly Ferdinand Dörfler
Frau Pöhn Ulrike Arnold
Musik: Jessica de Rooij
Kamera: Henner Besuch
Buch: Uli Brée
Regie: Sven Bohse
6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Sa, 26.01.19 | 14:30 Uhr
Das Erste

Rollenbeschreibungen