Interview mit André Erkau

Regisseur des "Tatort: Wahre Liebe"

»Liebe und Hass, Leben und Tod, Glück und Unglück – das alles existiert nebeneinander.«

Die Geschichte des "Tatort – Wahre Liebe" dreht sich um Menschen, die auf der Suche sind nach der wahren Liebe, parallel läuft eine Mordermittlung. Was war für Sie als Regisseur der Reiz an dieser Konstellation?

Liebe und Hass, Leben und Tod, Glück und Unglück – das alles existiert nebeneinander. Das ist mehr als eine "Konstellation", das ist das Leben. Mich interessiert das Spannungsfeld, das aus dem Aufeinandertreffen dieser Gegensätze generiert wird. Wo ist die helle Seite eines Krimis? Wo das Drama hinter einer Komödie? Und wo sind die einsamen Momente in einer Geschichte, in der sich alles um das Ideal der Zweisamkeit dreht?

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.