Die Darsteller und ihre Rollen

Telefonat im Gericht: Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) steckt schon mitten in seinen privaten Weihnachtsvorbereitungen.
Axel Prahl als Hauptkommissar Frank Thiel | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Axel Prahl über Weihnachten im Hause Thiel:

»Würstchen und Kartoffelsalat bei Vater Thiel am Heiligen Abend. Dann am ersten Weihnachtsfeiertag, bei Thiel zu Hause, Würstchen mit Kartoffelsalat. Am zweiten Weihnachtsfeiertag dann nur Kartoffelsalat, weil die Würstchen alle sind.«

Auch der Besucherraum in der JVA ist festlich geschmückt: Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) ist hier zu einer Befragung.
Jan Josef Liefers als Prof. Karl-Friedrich Boerne | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Jan Josef Liefers über Weihnachten für Boerne und Thiel:

»Weihnachten, das große Familienfest der Liebe ... nicht unbedingt für die beiden Singles Boerne und Thiel. Beide empfinden das Zuviel an Harmonie als bedrohlich. Zum Glück passiert bald etwas, das ihnen hilft, Weihnachten weitgehend zu ignorieren.«

Friederike Kempter

Kommissarin Nadeshda Krustenstern (Friederike Kempter, links) zeigt Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann, rechts) und den anderen Ermittlern ihre Ohrringe – ein Geschenk ihrer Tante.
Friederike Kempter als Nadeshda Krusenstern | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Kommissarin Krusenstern ist auf dem Sprung: Die Feiertage wird sie bei ihrer Familie in Russland verbringen. Vorher stehen noch letzte Erledigungen an, beim Juwelier, und Kommissar Thiel will sie rasch noch die versprochenen selbst gebackenen Plätzchen vorbeibringen.

ChrisTine Urspruch

Nachts auf dem Friedhof: Hier hoffen Silke Haller (ChrisTine Urspruch, rechts) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, links) auf neue Erkenntnisse zu stoßen.
ChrisTine Urspruch als Silke »Alberich« Haller | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Kurz vor Weihnachten – und Silke Haller muss sich sehr über ihren Chef wundern: Anstatt in den geplanten Weihnachtsurlaub zu fahren, fängt er an, einen alten Fall neu aufzurollen. Als die Rechtsmedizinerin erfährt, was auf dem Spiel steht, ist auch sie bereit, in dem Fall besonders tief zu graben ..."

Mechthild Grossmann

Schlussplädoyer: Für Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) ist der Fall klar.
Mechthild Grossmann als Wilhelmine Klemm | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Staatsanwältin Klemm sieht sich schon in den Ferien: Der Prozess ist so gut wie gewonnen, und sie freut sich auf ein gemeinsames Gläschen mit den Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt. Doch dann wird die Urteilsverkündung verschoben, und am nächsten Tag trifft sie auch noch Kommissar Thiel im Präsidium am Schreibtisch an.

Claus D. Clausnitzer

Herbert Thiel (Claus D. Clausnitzer) soll seinem Sohn, Kommissar Frank Thiel, ein Päckchen überbringen.
Claus D. Clausnitzer als Herbert »Vadder« Thiel | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Als bekennender Buddhist hat "Vaddern" etwas gegen den Kommerz in der Vorweihnachtszeit. Neuerdings wird er für merkwürdige Botenfahrten eingesetzt: Der Kunde will anonym bleiben, Empfänger ist jeweils Herberts Sohn, Kommissar Thiel. Aus dem Taxifahrer wird ein wichtiger Zeuge ...

David Bennent

Jörn Weig (David Bennent) im Juwelier-Geschäft von Elisabeth Lange, den Nussknacker hat er gerade auf dem Weihnachtsmarkt gekauft.
David Bennent als Jörn Weig | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Als Erstes verfolgt er im Gerichtssaal kurz den Mordprozess – Jörn Weig ist gerade aus Kapstadt eingetroffen. Die Weihnachtszeit will er offenbar in Münster verbringen, und im Juweliergeschäft von Frau Lange scheint er bestens bekannt zu sein ...

Sascha Alexander Gerušak

Schwer beladen in der Vorweihnachtszeit: Artjom (Sascha Alexander Geršak) als Weihnachtsmann.
Sascha Alexander Gerušak als Artjom | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Artjom stammt aus Russland und steckt jetzt mitten im Münsteraner Feiertagstrubel. Im Weihnachtsmann-Kostüm ist er kaum zu erkennen – und leicht zu verwechseln ...

Sophie Lutz als Sabrina Bux

Befragung im Juweliergeschäft: Hier arbeitet Sabrina Bux (Sophie Lutz, links), die Schwester des Ermordeten, und wird von Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, rechts) befragt.
Im Juweliergeschäft arbeitet Sabrina Bux, die Schwester des Ermordeten, und wird von Kommissar Frank Thiel befragt. | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Sabrina Bux ist froh, dass der Mörder ihres Bruders gefasst wurde und der Prozess so gut wie abgeschlossen ist. Überraschend kreuzt Kommissar Thiel dann nochmal an ihrer Arbeitsstelle im Juweliergeschäft auf.

Oleg Tikhomirov

Wartet auf sein Urteil: Kirill Gromow (Oleg Tikhomirov, links) bei der Verhandlung mit seinem Anwalt (Bernd Blömer, rechts).
Oleg Tikhomirov als Kirill Gromow | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Vor Gericht hat er kaum eine Chance: Kirill Gromow soll seinen Freund erwürgt haben. Alle Indizien sprechen gegen ihn, er wurde neben der Leiche liegend gefunden, eigene Erinnerungen an die Mordnacht hat er nicht. In Haft wartet er auf den Ausgang seines Prozesses.

Heike Trinker

Juwelierin Elisabeth Lange (Heike Trinker, links) und ihre Mitarbeiterin Sabrina Bux (Sophie Lutz, rechts) sprechen mit Kommissar Frank Thiel
Heike Trinker als Elisabeth Lange | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Bei ihr gibt es die exklusiveren Geschenke: Elisabeth Lange ist Inhaberin eines Juweliergeschäftes in der Münsteraner Innenstadt. Es wundert sie sehr, dass die Polizei ihre Mitarbeiterin nochmal zum Mord an deren Bruder befragten möchte. Das sorgt für zusätzliche Unruhe in der Vorweihnachtszeit.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.