Dreharbeiten für Staffel 3 der Erfolgsserie mit zahlreichen neuen Darstellern gestartet

Bis Mai 2019 werden 12 Folgen gedreht

Jänicke hat Gereon Rath nach Hause gebracht
Babylon Berlin | Bild: ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland / Frédéric Batier

Die Dreharbeiten haben begonnen: Die dritte Staffel von BABYLON BERLIN, einer Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, WDR, Sky und Beta Film, wird noch bis Anfang Mai 2019 in Berlin und Umgebung sowie in Nordrhein-Westfalen produziert. Die Regisseure und Autoren Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries drehen 12 neue Episoden, die Ende 2019 auf Sky und im Herbst 2020 im Ersten laufen werden. Die dritte Staffel basiert auf dem Volker Kutscher-Roman "Der stumme Tod", dem zweiten Fall der Bestseller-Reihe um Gereon Rath.

Bekannte Gesichter und zahlreiche neue Darsteller

Volker Bruch kehrt als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter zurück. Neben ihnen sind zahlreiche  Schauspieler aus den ersten beiden Staffeln wieder mit von der Partie, darunter Benno Fürmann, Lars Eidinger, Mišel Matičević, Hannah Herzsprung, Leonie Benesch, Christian Friedel, Thomas Thieme, Udo Samel, Fritzi Haberlandt, Karl Markovics, Jeanette Hain, Jördis Triebel und Godehard Giese. Zudem gibt es für Staffel 3 einige namhafte Neuzugänge im Darsteller-Ensemble: Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Sabin Tambrea, Hanno Koffler, Martin Wuttke, Trystan Pütter, Peter Jordan, Caro Cult, Saskia Rosendahl und Bernhard Schütz.

Einzigartige Erfolgsgeschichte

BABYLON BERLIN ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte: Die Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, Sky und Beta Film wurde in 100 Länder verkauft, begeisterte weltweit die Kritiker und gewann national und international zahlreiche Preise, darunter zuletzt den BAMBI als Beste deutsche TV-Serie, den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis, den Bayerischen Fernsehpreis, die österreichische Romy, den spanischen Fernsehpreis Premios Onda sowie den Magnolia Award des Shanghai TV Festivals. Außerdem konnte die Serie in Deutschland, Europa und darüber hinaus ein Millionenpublikum erreichen. Die Quotenbilanz der Free-TV-Premiere im Ersten war hervorragend: Durchschnittlich sahen fast fünf Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die 16 Folgen. In der Mediathek der ARD ist BABYLON BERLIN ein noch nie dagewesener Erfolg: Mehr als zehn Millionen Videoabrufe wurden registriert. Auch auf Sky zog die Serie Millionen von Zuschauern in ihren Bann: BABYLON BERLIN zählt damit zu den erfolgreichsten Serie auf Sky überhaupt.

BABYLON BERLIN ist eine Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, WDR, Sky und Beta Film. Verantwortliche Redakteure von BABYLON BERLIN sind Christine Strobl, Sascha Schwingel und Carolin Haasis (ARD Degeto), Caren Toennissen (WDR), Marcus Ammon, Frank Jastfelder und Lucia Vogdt (Sky Deutschland). Produzenten für X Filme sind Stefan Arndt, Uwe Schott und Michael Polle, Koproduzenten für Beta Film sind Jan Mojto, Dirk Schürhoff und Moritz Herzogenberg.

Die dritte Staffel von BABYLON BERLIN wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Film- und Medienstiftung NRW sowie dem German Motion Picture Fund.

Die dritte Staffel BABYLON BERLIN wird gemäß der Regeln des "grünen Drehpasses" umwelt- und ressourcenschonend produziert.

18 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.