Mein Riedl – ein sympathischer Dödel

Zitate zum 10-jährigen Jubiläum

Riedl (Paul Sedlmeir) soll Claudia Brenner befragen, muss aber erstmal an dem aufmerksamen Wachmann vorbei.
Riedl soll Claudia Brenner befragen, muss aber erstmal an dem aufmerksamen Wachmann vorbei. | Bild: ARD/TMG / Emanuel A. Klempa

Paul Sedlmeir über 10 Jahre HuS und HoS

"Zehn Jahre ist schon eine lange Zeit für eine Serie. Was haben wir alles am Set in so einer langen Zeit erlebt, da liegen Lachen und Weinen oft nah beieinander … aber: Das Lachen überwiegt! Überhaupt ist der Humor das Fundament der Serie; wenn nix mehr geht, geht Humor.

Und meine Rolle als Riedl, mei, ich bin halt oft so ein richtiger Unglücksvogel, der sympathische Dödel, so wie sich vermutlich jeder, der im Berufsleben steht, auch hin und wieder mal fühlt. Da gibt es genügend Projektionsfläche, und ich vermute ja, dass meine Figur deshalb recht beliebt ist. Vielleicht gibt es den Riedl deshalb schon so lang – seit der ersten Stunde. Martin Riedl ist weder besonders schlau noch ehrgeizig, dafür aber beständig und hartnäckig.

Viel wichtiger aber: Der Riedl hat das Herz am rechten Fleck. Und in diesem Punkt bin ich besonders stolz, so eine Figur spielen zu dürfen."

12 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.