"Morden im Norden": Erfolgreichste Staffel des Krimidramas seit Serienstart 2012

Durchschnittlich 2,93 Millionen Zuschauer verfolgen die neuen Fälle aus Lübeck

Morden im Norden - VI. Staffel
Die Lübecker Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen. | Bild: ARD / Georges Pauly

Mit der Folge "Herzweh" (Buch: Anna Dokoupilova, Regie: Dirk Pientka) hat sich die 6. Staffel "Morden im Norden" vom Bildschirm verabschiedet. 2,94 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten den Alleingang der Kommissarin Nina Weiss (gespielt von Julia Schäfle) nach dem Tod einer jungen Bloggerin. Das entspricht einem Marktanteil von 12,0 Prozent.

Die sechste war die bislang erfolgreichste Staffel des Vorabendkrimis mit dem Ermittlerduo Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) aus Lübeck. 2,93 Millionen Zuschauer schalteten im Durchschnitt die Folgen 81 bis 93 ein. Das entspricht einem Marktanteil von 11,9 Prozent. Auch die höchste Reichweite seit dem Start der Serie im Februar 2012 kann "Morden im Norden" in der 6. Staffel verzeichnen. Die Folge 90 am 25. November 2019 sahen 3,36 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 13,0 Prozent entsprach. Beides sind Bestwerte.

Am 23. und 30. Dezember sowie am 14. und 21. Januar 2020 sind Wiederholungsfolgen von "Morden im Norden" im Ersten zu sehen, bevor am 27. Januar die neue Staffel "Großstadtrevier" startet.

"Morden im Norden" wird produziert von der ndF: Berlin (Produzent: Hans-Hinrich Koch, Producer: Anna Neudert) im Auftrag der ARD Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion hat Karsten Willutzki, Executive Producer ist Diana Schulte-Kellinghaus (beide NDR).

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.