Christoph Grunert ist Wolf Malletzke

Wolf Maletzke (Christoph Grunert)
Wolf Maletzke (Christoph Grunert) | Bild: Saxonia Media Filmproduktions GmbH / Daniela Incoronato

Wolf gilt als bester Wasserkenner Berlins! Vielleicht liegt es an seiner Herkunft aus dem Osten und seiner Vergangenheit als verdeckter Ermittler, dass Wolf zu allem und jedem erst einmal einen Sicherheitsabstand einhält. Malletzke ist ein Pragmatiker, der es nicht leiden kann, wenn er den Überblick verliert.

Christoph Grunert im Interview:

Sie spielen Wolf Malletzke, den Kapitän der „Silbermöwe“. Fahren Sie das Polizeiboot in allen Szenen selbst und welche Herausforderungen sind damit verbunden?

Ich besitze den Sportbootführerschein und fahre die „Silbermöwe“ deshalb, wann immer es geht und verlangt wird, selbst. Dabei ist die Verantwortung, die ich trage, nicht zu unterschätzen. Denn wenn ich am Steuerrad sitze, bin ich nicht nur im Spiel, sondern tatsächlich der Kapitän. Sollte etwas an Bord passieren, ginge das auf meine Kappe. Ich muss in diesen Momenten sowohl der zu spielenden Szene und meiner Figur, als auch den äußeren Anforderungen gerecht werden.

Gibt es Orte an Berlins Gewässern, die Sie vor den Dreharbeiten noch nicht kannten? Welcher Drehort hat Ihnen besonders gut gefallen?

Vor der WaPo kannte ich Berlin von der Wasserseite her überhaupt nicht. Deshalb bietet mir diese Perspektive eigentlich täglich etwas Neues, und ich genieße unsere wunderschöne Stadt vom Wasser aus. Ich kann jedem nur ans Herz legen, die Angebote der Berliner Reedereien und Bootsverleiher wahrzunehmen und die Wasserwege per Dampfer, Floß, Tret- oder Paddelboot zu erkunden.

Blättern zwischen Darstellern