Tim Wilde als Paul Schott

Paul Schott (Tim Wilde)
Paul Schott (Tim Wilde) | Bild: ARD/Markus Nass

Mit Paul Schott hat eine neue Körperlichkeit Einzug gehalten im Revier der WaPo Bodensee. Nicht nur, dass er mal eben am Wasserpoloturnier teilnimmt oder im Neoprenanzug behende im Wasser ermittelt. Er ist auch der Typ, der Nele den Rücken freihält. Fast könnte man meinen, er hätte sich auf die Rolle des Bad Cops eingelassen. Das hieße aber, seinen grundguten Charakter zu ignorieren. Paul Schott sieht sich eher als Backup. "Damit Nele die Leute weiter freundlich befragen kann – wie es ihre Art ist – stehe ich erst einmal schweigend daneben. Wenn sie dann nicht mehr weiterkommt, greife ich auch schon mal zu anderen Mitteln", sagt Tim Wilde über den von ihm sehr geschätzten Paul Schott, dessen Wachsamkeit beim abgelaufenen Afghanistan-Einsatz keinesfalls gelitten hat.

Die besondere Glaubwürdigkeit von Schott zum Beispiel in der Folge "Abgetaucht" resultiert wiederum auch aus der persönlichen Geschichte von Tim Wilde. Er heuerte einst bei den Marinetauchern der DDR an, um seine Republikflucht vorzubereiten. Bei der WaPo kommt er im Bodensee tauchenden Schatzsuchern auf die Schliche, die sich in üble Geschäfte verstrickt haben.

Blättern zwischen Darstellern