SENDETERMIN So., 21.03.21 | 19:20 Uhr | Das Erste

Spanien: Wie willkommen sind die Osterurlauber auf Mallorca?

PlayMenschenleerer Strand auf Mallorca.
Spanien: Wie willkommen sind die Osterurlauber auf Mallorca? | Bild: NDR

Jetzt schweben sie wieder in der Bucht von Palma ein, die Touristenflieger aus Deutschland, und am Flughafen knattern die Rollkoffer. Mallorca ist kein Risikogebiet mehr – seitdem ist ein Hauch von Normalität eingekehrt. Dass die Bundesregierung vor Reisen warnt, kann diese Urlauber nicht schrecken.

Von den großen Hotels sind bislang nur wenige geöffnet, doch es werden jeden Tag mehr. Es sind vor allem die Deutschen, die kommen dürfen. Für Hoteldirektorin Tina Ferrer ist es, als feierten sie gerade Ostern und Weihnachten zusammen. Ihre Angestellten können zur Arbeit zurückkehren – ein Lichtblick in der Tristesse der letzten Monate. Doch es bleibt immer die Angst vor einem Rückfall: "Klar freuen wir uns, aber gleichzeitig müssen wir sehr vorsichtig sein. Wenn wir jetzt nicht alle Maßnahmen strikt befolgen, gefährden wir doch die Sommersaison."

Eine Saison zwischen Hoffen und Bangen

Drei Männer sitzen in einer Hotellobby und trinken Wein.
Viele Deutsche nutzen die Möglichkeit, auf die Insel zu kommen. | Bild: NDR

Bei den Urlaubern überwiegt das seltsame Glücksgefühl, es nach Mallorca geschafft zu haben, während daheim die Hotels geschlossen bleiben müssen. Darauf prosten sie sich zu – mit einem schlechten Gewissen? 24 Infektionen pro 100.000 Einwohner – die niedrige Inzidenz als schlagendes Argument. Direktorin Ferrer zeigt uns nebenan ein großes Hotel, das in einer Woche startklar sein soll. Die großen Reiseveranstalter wollen die Osterwochen maximal nutzen. Dass die Infektionen wieder hochgehen könnten, ist allen klar – es bleibt eine Saison zwischen Hoffen und Bangen. Und deshalb ist trotz Strand und Sonne kein ganz normaler Mallorca-Urlaub möglich. Viele Geschäfte bleiben zu, Cafés und Restaurants müssen um 17 Uhr schließen. Und es gilt eine Ausgangssperre ab 22 Uhr. So versuchen die Behörden eine kontrollierte Öffnung.

Die Altstadt von Palma erwacht langsam wieder zum Leben. Für viele Mallorquiner bedeutet das Aussicht auf mehr Arbeit: in den Cafés, Restaurants und Hotels: "Wir sind hochzufrieden. Wenn die Sicherheitsregeln eingehalten werden, sind wir glücklich. Denn wir brauchen die Touristen", sagt Koch Claudio Lemos. Ernesto Fabbiani ergänzt: Jede Person mehr bedeutet auch mehr Risiko. Aber die Wirtschaft von Mallorca hängt vom Tourismus ab.

Mallorca-Urlaub wird zum Politikum

Gechlossene Geschäfte
Ab 22 Uhr gilt auf Mallorca eine Ausgangssperre. | Bild: NDR

Jedes Flugzeug ein Hoffnungszeichen. In der spanischen Hauptstadt Madrid sehen die Menschen dies ein wenig anders. Denn Spanier auf dem Festland können noch so angestrengt die Prospekte in der Reiseagentur studieren – über Ostern dürfen sie ihre Heimatregion nicht verlassen. So soll ein Anstieg der Infektionen verhindert werden. Madrilenen können also nicht nach Mallorca, Deutsche aber schon. "Ich finde das ziemlich ungerecht. Wir haben doch die gleichen Rechte wie jeder andere Europäer auch, um mit einem PCR-Test nach Mallorca zu reisen", sagt Carlos Fominaya. Ana Latorre sieht es genauso: Es scheint so, als hätte ein PCR-Test für einen Deutschen mehr Gewicht als für einen Spanier. Haben wir jetzt Bürger der ersten und der zweiten Klasse? Nicht nur in Madrid verstehen sie solche Corona-Regeln nicht mehr.

Und so wird der Mallorca-Urlaub zum Politikum – in Spanien und in Deutschland. Auf der von der Pandemie erschöpften Insel freuen sich die meisten über die deutschen Touristen. Doch sollten die Infektionen erneut stark ansteigen, wäre das fatal – für die Insel, für den Sommer und seine Besucher.

Autor: Stefan Schaaf, ARD Studio Madrid

Stand: 22.03.2021 18:34 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 21.03.21 | 19:20 Uhr
Das Erste

Spanien – weitere Einblicke

Produktion

Norddeutscher Rundfunk
für
DasErste