Heimische Alternativen zu Superfood

Goji-Beeren (l.) und Heidelbeeren
Goji-Beeren (l.) und Heidelbeeren | Bild: NDR

Fast immer gibt es zu Superfood heimische Alternativen für weniger Geld:

  • Goji-Beeren: Die 100 Gramm für 3 Euro 50 enthalten 12 mg Vitamin C. Fast doppelt so viel Vitamin C liefert die deutsche Heidelbeere für 60 Cent.

  • Acai-Beeren (Assaibeeren): Ihr Anthocyan-Gehalt soll vor Krebs schützen. Für 2 Euro / 100 Gramm bekommt man hier 1000 mg Anthocyan, genauso viel enthalten heimische Holunderbeeren. Gibt's kostenlos im Sommer am Wegesrand.
Tim Mälzer spricht mit Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg über "Superfood"
Tim Mälzer spricht mit Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg über "Superfood" | Bild: NDR

  • Chia-Samen: Reich an Omega-3-Fettsäuren 100 Gramm enthalten 18 Gramm und kosten 1,50 Euro.  Leinsamen enthält 4 Milligramm mehr und kostet dafür nur 0,40 Euro.

  • Weizen- oder Gerstengras soll durch den hohen Chlorophyllgehalt den Körper entgiften. Weizengras enthält 800 Milligramm Chlorophyll pro 100 Gramm und kostet 11,41 Euro. Brokkoli enthält zwar nur 30 mg Chlorophyll, allerdings kann der Körper auch nicht mehr aufnehmen. Der Rest wird ohnehin ausgeschieden. Brokkoli ist also mit 20 Cent pro 100 Gramm die bessere Alternative.

Weitere Infos im Netz:

12 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.