Mediterranes Bohnenpüree

Mediterranes Bohnenpüree
Mediterranes Bohnenpüree | Bild: WDR

Zutaten

  • 125 g weiße Bohnen, getrocknet (alternativ: fertig gekocht aus der Konserve)
  • 45 ml Olivenöl und etwas mehr zum Servieren
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 30 ml Zitronensaft
  • 1 g Meersalz
  • 1 Zweig Rosmarin

Dieses cremige Bohnenpüree passt als Brotaufstrich oder als Dip zu frischem Gemüse. Zitrone, Olivenöl, Knoblauch und Kräuter sorgen für eine schöne südliche Würze. Keine Angst vor dem Knoblauch – im Ofen wird sein Geschmack mild, nussig und leicht süßlich und verliert die beißende Note.

Zubereitung

Weiße Bohnen ggf. über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und mit frischem Wasser bedeckt in einen großen Topf füllen. Aufkochen und bei aufgelegtem Deckel und mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Bohnen weich sind – Packungsangabe beachten.

Währenddessen Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Knoblauchknolle quer halbieren und die Schnittflächen mit etwas Olivenöl bestreichen und auf ein Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen rösten, bis die Knoblauchzehen weich sind und eine goldene Färbung annehmen – etwa 25 Minuten.

Knoblauchknolle aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Knoblauchzehen aus ihrer Haut drücken.

Bohnen abgießen. Noch warme Bohnen, Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Meersalz in einen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer glatt pürieren. Mixbecher abdecken und Bohnenpüree abkühlen lassen.

Vor dem Servieren in eine Schale füllen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit fein gehackten Rosmarinnadeln bestreuen.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.