SENDETERMIN Mo., 08.01.24 | 20:30 Uhr | Das Erste

Beckenbauer

Beckenbauer
"Beckenbauer" – ab 2. Januar 2024 in der ARD Mediathek, am 8. Januar um 20:15 Uhr im Ersten | Bild: BR/imago/picture alliance/radio tele nord/MIS/Patrick Becher/Montage: Frederic Schmidt

Franz Beckenbauer – Lichtgestalt des deutschen Fußballs, Weltmeister als Spieler und Trainer, Vater des Sommermärchens 2006, Werbeikone, Weltstar. Der Mann, den alle nur den "Kaiser" nennen, prägt das Bild der Bundesrepublik Deutschland wie sonst kaum jemand. Der "Kaiser" Franz Beckenbauer erscheint wie ein nationales Gut, der Mensch Franz Beckenbauer aber ist nur wenigen vorbehalten. Die Autoren Philipp Grüll und Christoph Nahr verweben im Dokumentarfilm "Beckenbauer" beide Facetten zu einem Blick auf ein Gesamtlebenswerk mit Licht und Schatten.

Sie sprechen mit Walter Beckenbauer über Kindheit und komplexe Beziehungen zu seinem berühmten Bruder Franz, mit dessen ehemaliger Lebensgefährtin Diane Sandmann und seiner geschiedenen Frau Sybille über den Mann und Lebenspartner Beckenbauer. Die ehemaligen Spitzen-Politiker Wolfgang Schäuble, Otto Schily und Joschka Fischer ordnen ihre Begegnungen mit Franz Beckenbauer ein: persönlich, aber auch in die politische und gesellschaftliche Geschichte der Bundesrepublik.

Weggefährten aus allen Phasen seiner sportlichen Karriere wie Günter Netzer, Paul Breitner und Lothar Matthäus erzählen über den Mitspieler, begnadeten Fußballer, Trainer und Menschen. Bisher unbekanntes Archivmaterial vervollständigt ein neues Bild vom Leben und Lebenswerk des Menschen und Jahrhundert-Fußballers Franz Beckenbauer.

Ein Film von Philipp Grüll und Christoph Nahr

55 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt über das Kontaktformular an die ARD-Zuschauerredaktion: https://hilfe.ard.de/kontakt/. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.