Programm und Videos

 
Gesamt-Tagesansicht
 
vormittags

05:30

ZDF-Morgenmagazin

Details
ZDF-Morgenmagazin

09:00

Tagesschau

09:05

Hubert ohne Staller

Daumen hoch

Details
Besetzung
Termine
Leonard Zirngibl (Komparse, liegend), Seniorinhaber der Qualitätsmetzgerei Zirngibl, kommt durch einen Sturz von seinem Hochsitz ums Leben. Hubert (Christian Tramitz), Girwidz (Michael Brandner) und Dr. Fuchs (Susu Padotzke) rätseln: Wie kam es zu dem tödlichen Sturz vom Hochsitz?

Leonard Zirngibl, Seniorinhaber der Qualitätsmetzgerei Zirngibl, kommt durch einen Sturz von seinem Hochsitz ums Leben. Bedauerlicherweise stürzt er auf die junge Tramperin Lea, die daraufhin mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht wird.

Nicht nur, dass die Obduktion des Mannes ein Fremdverschulden nachweist, Lea entpuppt sich auch noch als Dr. Fuchs‘ Tochter. Laut ihrer Aussage, hätten sich zwei Männer auf dem Hochsitz gestritten und sie ist fest davon überzeugt, dass sie die Stimme des Zweiten wiedererkennen würde. Hubert und Girwidz gehen mit ihren Handys in Diktier-Position auf Stimmenfang durch Wolfratshausen – und schon bald gibt es zwei Hauptverdächtige.

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sieben Tage lang in der ARD-Mediathek verfügbar.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Franz Hubert Christian Tramitz
Reimund Girwidz Michael Brandner
Sabine Kaiser Katharina Müller-Elmau
Martin Riedl Paul Sedlmeir
Christina Bayer Mitsou Jung
Dr. Caroline Fuchs Susu Padotzke
Barbara Hansen Monika Gruber
Yazid Hannes Ringlstetter
Lea Fuchs Lilly-Marie Vogler
Ekkardt Dengl Josef Eder
Lutz Heirich Roland Schreglmann
Buch: Thomas Kämpf
Regie: Carsten Fiebeler

09:55

Tagesschau

10:00

Meister des Alltags

Details
Termine
Alice Hoffmann und Wigald Boning.

Mit prominenten Kandidaten Erstaunliches über den Alltag erfahren

Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren in der 30-minütigen Quiz-Sendung Wissenswertes und Skurriles zum Alltagsleben. Moderator Florian Weber bereichert die richtigen Antworten mit Service-Informationen für das Publikum.

10:30

Gefragt – Gejagt

Gefragt – Gejagt: Das Radiospecial

Details
Termine
Jetzt wird aufgedreht! In zehn Ausgaben des Vorabendquiz‘ „Gefragt – Gejagt“ im Ersten treten beliebte Moderatorinnen und Moderatoren von ARD-Radiowellen gegen die „Quiz-Elite“ an. An ihrer Seite stehen vom 10. bis 14. Juni 2024 jeweils drei Hörerinnen bzw. Hörer aus dem jeweiligen Sendegebiet. Die Sendung wird pärsentiert von Moderator Alexander Bommes.

Das Radiospecial mit MDR Jump

Ein Highlight gibt es auch dieses Jahr wieder mit dem beliebten Radiospecial. Alexander Bommes begrüßt heute die Kandidat:innen Peter Mago, Cornelia Heinze, Steffen Oertel und Radiomoderator Chris Löwe von MDR Jump.

In "Gefragt – Gejagt" tritt ein Team von vier Kandidatinnen und Kandidaten gegen ein Mitglied der Quiz-Elite an. Das ist keine leichte Aufgabe für sie, denn die Jägerinnen und die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis.

"Gefragt – Gejagt": Das Team

Alexander Bommes moderiert seit 2012 die Quizshow und wird wie immer mit den Kandidat:innen leiden oder mit ihnen jubeln, falls sich die Jäger oder Jägerinnen geschlagen geben müssen.

Die Quiz-Elite ist bestens aufgestellt: Die beiden Jägerinnen Adriane Rickel und Annegret Schenkel nehmen ebenso auf dem Jagdthron Platz wie Dr. Manuel Hobiger, Sebastian Klussmann und Sebastian Jacoby. Das Team teilt unter sich mehrere Deutsche Meister- sowie Europameistertitel auf – und versprüht Leidenschaft am Quizzen.

Mitspielen!

Fans können mitraten – ob vor dem Bildschirm oder via ARD Quiz App (kostenlos).

11:15

ARD-Buffet

Details
Termine
 
mittags

12:00

Tagesschau

12:10

ARD-Mittagsmagazin

14:00

Tagesschau

14:03

Der Winzerkönig

  • vorab

Folge 24: Der Besuch

Details
Besetzung
Termine
PlayVor der Versammlung der Bürgerinitiative gegen die Machenschaften des Bürgermeisters: Thomas Stickler und Gottfried Schnell.
Folge 24: Der Besuch | Video verfügbar bis 21.08.2024

Gottfried Schnell verwöhnt seine Hermine, die aus dem Krankenhaus entlassen wird. In der Zwischenzeit gefährdet Fabian mit seinen Kochexperimenten den Erfolg des Gasthauses Stickler. Als ein Gourmetkritiker eine verheerende Kritik veröffentlicht, kommt er zur Räson und nimmt Thomas‘ Ratschlag an, sich wieder auf die traditionelle Küche zu verlassen.

Überraschend taucht eine junge Frau, Sarah Richards, in Rust auf und sucht Claudias Vater Blasius auf. Sie sei Claudias jüngere Halbschwester, und es wäre der letzte Wille ihrer Mutter gewesen, ihm und Claudia Briefe von ihr zu überbringen. Claudia ist wie vor den Kopf gestoßen und will nicht mit ihrer Vergangenheit konfrontiert werden. Ihre Mutter hatte sie und Blasius früh verlassen und Claudia konnte ihr nie verzeihen. Thomas kann Claudia beruhigen und rät ihr, den Brief ihrer Mutter doch zu lesen.

In der Zwischenzeit lässt sich das Ehepaar Plattner endlich scheiden und Andrea verzichtet erhobenen Hauptes auf den gemeinsamen Besitz, um endlich in Freiheit zu leben. Mit ihrer Bürgerinitiative versuchen Thomas und Jakob Ressler, die Bewohner von Rust über die Machenschaften rund um die Finanzierung von Schloss Bergham aufzuklären. Sie wollen genügend Unterschriften sammeln, um einen Antrag im Gemeinderat gegen das überbudgetierte Projekt zu stellen. Doch Bürgermeister Plattner lässt nicht lange auf einen gezielten Gegenschlag warten: Auf seine Initiative wird „Stickler&Stickler“ eine wichtige Förderung gestrichen und plötzlich hängt Thomas finanziell völlig in der Luft.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Thomas Stickler Harald Krassnitzer
Claudia Plattner Susanne Michel
Andrea Plattner Katharina Stemberger
Georg Plattner Stefan Fleming
Hermine Stickler Christine Ostermayer
Gottfried Schnell Wolfgang Hübsch
Paul Stickler Achim Schelhas
Blasius Schmalzl Branko Samarovski
Musik: Mischa Krausz
Kamera: Josef Mittendorfer
Buch: Thomas Baum
Regie: Michael Riebl

14:45

Der Winzerkönig

  • vorab

Folge 25: Der Rückschlag

Details
Besetzung
Termine
PlayAm Grab der Mutter: Claudia Plattner mit ihrem Vater Blasius Schmalzl und ihrer Halbschwester Sarah Richards.
Folge 25: Der Rückschlag | Video verfügbar bis 21.08.2024

Die Unterschriftenliste der Bürgerinitiative wird vom Gemeinderat ignoriert und die umfangreiche Finanzierung des Umbaus von Schloss Bergham beschlossen. Bürgermeister Plattner versucht nun mit allen Mitteln, seine Projekte weiter voranzutreiben. Er bedroht sogar die Familie Grubmüller mit dem Rauswurf aus der Winzergenossenschaft, sollten sie ihren Grund nicht zugunsten des Golfplatzes verkaufen. Sogar Andrea wird von Georg massiv unter Druck gesetzt, da sie ihre Apotheke vorübergehend schließen muss.

Auch Thomas bekommt den Rachefeldzug des Bürgermeisters zu spüren. Die Bank bewilligt ihm nach Rücksprache mit Georg Plattner keinen Zahlungsaufschub und fordert die Rückzahlung seines Kredits.

Zu allem Überfluss beginnt Hermine, ohne Ruhepause wieder im Gasthaus zu arbeiten. Andrea und Gottfried raten ihr, aus gesundheitlichen Gründen einen Schlussstrich zu ziehen und das Gasthaus zu verkaufen.

In der Zwischenzeit fährt Claudia mit Blasius zur Testamentseröffnung ihrer Mutter nach London. Sie soll die Hälfte des Erbes ihrer kürzlich verstorbenen Mutter bekommen. Nach diesen beruflichen und privaten Turbulenzen finden Thomas und Claudia aber letztendlich wieder zueinander, was auch Andreas Koblenz zähneknirschend zur Kenntnis nehmen muss.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Thomas Stickler Harald Krassnitzer____
Claudia Plattner Susanne Michel
Andrea Plattner Katharina Stemberger
Georg Plattner Stefan Fleming
Hermine Stickler Christine Ostermayer
Gottfried Schnell Wolfgang Hübsch
Paul Stickler Achim Schelhas
Blasius Schmalzl Branko Samarovski
Musik: Mischa Krausz
Kamera: Josef Mittendorfer
Buch: Thomas Baum
Regie: Michael Riebl

15:30

Pfarrer Braun: Der siebte Tempel

  • vorab

Filme im Ersten

Details
Besetzung
PlayDr. Teusch (Tilo Prückner, li.) und Pfarrer Braun (Ottfried Fischer) auf Vogelschau.
Pfarrer Braun (1): Der siebte Tempel | Video verfügbar bis 22.07.2025

Spielfilm Deutschland 2003

Wahre Berufung kann auch eine Bürde sein: Das muss der ebenso beliebte wie gewitzte Pfarrer Braun immer wieder feststellen. Seine geistliche Tätigkeit ist dabei gar nicht das Problem; die stößt bei seinem Vorgesetzten, Bischof Hemmelrath, immer auf höchstes Lob. Nein, es ist eher Brauns Hobby, das seinen Chef zur Weißglut bringt: Braun klärt für sein Leben gern Kriminalfälle auf. Und das mit so viel Energie, dass er als Gefängnispfarrer nach Hamburg/Fuhlsbüttel verbannt wird. Dort, so glaubt der Bischof, habe Braun es mit geklärten Fällen zu tun und könne nichts mehr „anstellen". Ein klarer Irrtum, denn Braun verhilft dem unschuldig einsitzenden Häftling Armin zur vorzeitigen Entlassung. Schon wieder ein Fall gelöst, schon wieder eine Strafversetzung: Diesmal landet der Pfarrer mit seiner Haushälterin Margot Roßhauptner und Armin als Kirchendiener auf der kleinen Nordseeinsel Nordersand. Kaum hat sich Braun ein bisschen eingelebt - und Armin sich in die ebenso hübsche wie schlagfertige Pastorin Maike Jessen verliebt - da passiert auf der sonst so ruhigen Insel das Unfassbare: Die reiche Witwe Groenewold wird tot in ihrem Haus gefunden. Angeblich ein Unfall, doch Braun wittert ein Verbrechen. 

Pfiffiger Pfarrer auf Verbrecherjagd – eine Paraderolle für den beliebten Schauspieler Ottfried Fischer, mit leichter Hand inszeniert von Regisseur Martin Gies. Fischer unterstützen so bekannte Darsteller wie Hansi Jochmann, Antonio Wannek, Hans-Michael Rehberg, Peter Heinrich Brix, Karin Rasenack, Ursula Buschhorn, Tilo Prückner und Eva-Maria Hagen.

(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Pfarrer Braun Ottfried Fischer
Margot Roßhauptner Hansi Jochmann
Armin Knopp Antonio Wannek
Bischof Hemmelrath Hans Michael Rehberg
Priester Mühlich Gilbert von Sohlern
Kommissar Geiger Peter Heinrich Brix
Edeltraud Remmler Karin Rasenack
Maike Jessen Ursula Buschhorn
Markus Geiger Fjodor Olev
Erich Swoboda Lutz Reichert
Witwe Groenewold Eva-Maria Hagen
Maria Halmer Teresa Harder
Dr. Hermann Teusch Tilo Prückner
Musik: Martin Böttcher
Kamera: Thomas Etzold
Buch: Wolfgang Limmer
Regie: Martin Gies
 
abends

17:00

Tagesschau

17:15

Brisant

Details
Termine

18:00

Gefragt – Gejagt

Details
Termine
Die Kandidat:innen: Irène Hirt, Christoph Hobmaier, Louisa Stockschläder und Brian Schmischke.

Moderator Alexander Bommes stellt heute seine schlauen Fragen an diese Kandidat:innen: Irène Hirt, Christopher Hobmaier, Louisa Stockschläder und Brian Schmischke.

In "Gefragt – Gejagt" tritt ein Team von vier Kandidatinnen und Kandidaten gegen ein Mitglied der Quiz-Elite an. Das ist keine leichte Aufgabe für sie, denn die Jägerinnen und die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis.

"Gefragt – Gejagt": Das Team

Alexander Bommes moderiert seit 2012 die Quizshow und wird wie immer mit den Kandidat:innen leiden oder mit ihnen jubeln, falls sich die Jäger oder Jägerinnen geschlagen geben müssen.

Die Quiz-Elite ist bestens aufgestellt: Die beiden Jägerinnen Adriane Rickel und Annegret Schenkel nehmen ebenso auf dem Jagdthron Platz wie Dr. Manuel Hobiger, Sebastian Klussmann, Sebastian Jacoby, und Klaus Otto Nagorsnik. Das Team teilt unter sich mehrere Deutsche Meister- sowie Europameistertitel auf – und versprüht Leidenschaft am Quizzen.

Mitspielen!

Fans können mitraten – ob vor dem Bildschirm oder via ARD Quiz App (kostenlos).

18:50

Großstadtrevier

Die letzte Reise

Details
Besetzung
PlayNach einer Leiche haben die Polizisten Harry Möller (Maria Ketikidou) und Nils Sanchez (Enrique Fiß) noch nicht häufig suchen müssen ...
Making-of zur Folge 471: Die letzte Reise

Diebstähle gehören zum Tagesgeschäft, aber eine Leiche, die urplötzlich vom Tisch des Bestatters verschwindet, haben Harry Möller und Nils Sanchez noch nie ausfindig machen müssen. Nils behagt der Einsatz gar nicht: In seinem Kopf verfestigt sich die Theorie, der tote Heinz Gebers sei auf seinen eigenen Beinen dem Sarg entronnen.

Zu seiner Beruhigung verdichten sich bald die Hinweise, dass der verstorbene Seemann offenbar ziemlich stilecht in einem Transporter von Fische-Frings seine vorletzte Reise angetreten hat. Verschwundene Leichen bleiben eine Seltenheit – Einbrüche während Beerdigungen nehmen allerdings zu. Lukas Petersen und Daniel Schirmer mutmaßen, die Täter entnehmen entsprechende Daten aus Todesanzeigen. Doch diese These bewahrheitet sich nicht. Es sind die Trauergäste mit teuren Autos, die über eine Halterabfrage Opfer der Einbrüche werden.

Bloß: An diese Daten kommen nur Menschen mit einem Zugang zum System, wie ihn die Beamten des Polizeikommissariats 14 haben. Gibt es unter ihnen etwa einen Maulwurf?

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Frau Küppers Saskia Fischer
Harry Möller Maria Ketikidou
Nina Sieveking Wanda Perdelwitz
Lukas Petersen Patrick Abozen
Daniel Schirmer Sven Fricke
Nils Sanchez Enrique Fiß
Helmut Husmann Torsten Münchow
Anneliese Gebers Eiga Schütz
Heinz Gebers Jasper Vogt
Merle Frings Sara Adina Scheer
Pit Frings Kristo Ferkic
Karsten Rohloff Andreas Dobberkau
Fiete Engels Ole Schloßhauer
Ellen Marek Carolin Dolk
Buch: Andreas Kaufmann
Regie: Florian Gottschick

19:45

Sportschau vor acht - Olympia-Quiz

Details
"Das Erste"-Logo

Mit dem „Sportschau vor acht - Olympia-Quiz“ und spannenden wie skurrilen Fragen in der ARD-Quiz-App stimmt die ARD die Zuschauer*innen ab dem 15. Juli kurz vor der Tagesschau um 19:45 Uhr auf die Olympischen Spiele ein.

19:50

Wetter vor acht

mit Claudia Kleinert

19:55

Wirtschaft vor acht

20:00

Tagesschau

20:15

Rehragout-Rendezvous

Filme im Ersten

Details
Besetzung
Termine
PlayAufwartung bei der Mooshammer Liesl (Eva Mattes, li.): Franz (Sebastian Bezzel, 2. v. li), Papa Eberhofer (Eisi Gulp, 2. v. re.) und Leopold (Gerhard Wittmann).
Trailer: ARD SommerKino 2024 | Rehragout-Rendezvous

Spielfilm Deutschland 2023

"Was gibt‘s zum Essen?" – "Nix." Paukenschlag am Eberhofer-Hof: Die Oma streikt! Nach gefühlt 2000 Kuchen und noch mehr Schweinsbraten, Semmelknödeln und Kraut beschließt die Oma, sich der familiären Fürsorge zukünftig zu entledigen. Chaos pur! Papa Eberhofer, Franz, Leopold und Susi sollen doch bitteschön endlich mal lernen, sich selbst zu versorgen. Ausgerechnet jetzt übernimmt Susi auch noch vorübergehend Niederkaltenkirchens Rathaus als stellvertretende Bürgermeisterin und reduziert mit ihrer neugewonnenen Macht Franz‘ Posten kurzum auf halbtags, damit er sich zukünftig um Sohn Pauli kümmert. Diese Aktion touchiert die Eberhofersche Männlichkeit empfindlich. Zum Glück dauert es aber nicht lange, bis eine Krähe ein menschliches Ohr aufgabelt und sich ein eigentlich festgefahrener Vermisstenfall überraschend zu einem verzwickten Mordfall entwickelt, der Franz und Rudi als Ermittler-Dreamteam erneut in Höchstform vereint. 

Mit „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ von Joseph Vilsmaier mit Michael Bully Herbig, Hannah Herzsprung, Florian Brückner, Rick Kavanian, Hape Kerkeling u. a. beendet Das Erste das ARD SommerKino am 24. Juli 2024.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Franz Eberhofer Sebastian Bezzel
Rudi Birkenberger Simon Schwarz
Susi Lisa Maria Potthoff
Papa Eberhofer Eisi Gulp
Oma Eberhofer Enzi Fuchs
Leopold Gerhard Wittmann
Flötzinger Daniel Christensen
Simmerl Stephan Zinner
Wolfi Max Schmidt
Moratschek Sigi Zimmerschied
Bürgermeister Thomas Kügel
Max Simmerl Ferdinand Hofer
Mooshammer Liesl Eva Mattes
Simon Steckenbiller Michael Kranz
Josefina Steckenbiller Tina Keserovic
Pathologe Günter Michael Ostrowski
Dr. Brunnermeier Stefan Betz
Buengo Castro Dokyi Affum
Verkäuferin Tiergeschäft Monika Gruber
Pauli Carlos Bliesath
Jessy Eli Wasserscheid
Bauer Kneißl Martin Weinek
Hunting Eagle Gregor Seberg
Ishani Steckenbiller Aadya Ponnada
Erzieherin Yvonne Martina Schwarzmann
Musik: Martin Probst
Kamera: Stephan Schuh
Buch: Stefan Betz
Buch: Ed Herzog
Regie: Ed Herzog

21:45

Tagesthemen

mit Wetter | Moderation: Helge Fuhst

22:20

Weltspiegel Doku

Olympische Spiele Paris 2024 (1): Die Stadt und die Spiele

Details
Termine
PlayParis, Frankreich 4. Mai 2024 - Tafeln der Olympischen Spiele Paris 2024 schmücken die Fassade des Hotel De Ville. Die Olympischen Spiele Paris 2024 finden vom 26. Juli bis 11. August 2024 statt und dauern 16 Tage.
Vorschau: Olympische Spiele Paris 2024 (1): Die Stadt und die Spiele

Schon die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Paris verspricht ein gigantisches Spektakel, das Maßstäbe setzen soll für Wettkämpfe vor atemberaubender Kulisse, und das mitten in der am dichtesten besiedelten Metropole Europas. Die Spiele sollen aber auch in anderer Hinsicht außergewöhnlich sein: Sie sollen den Beweis erbringen, dass Olympia doch nachhaltig gut sein kann für eine Stadt und ihre Bewohner.

Geht das wirklich? Und: Was bedeutet das konkret für Paris? Sabine Rau, die Frankreich-Korrespondentin der ARD, hat ein Jahr lang die Vorbereitungen auf die Spiele beobachtet und den Countdown zu Olympia miterlebt – Anstrengungen und Herausforderungen, Vorfreude, aber auch Frust und Wut.

Pierre Rabadan ist der Olympia-Beauftragte der Pariser Bürgermeisterin. Eine seiner wichtigsten Baustellen ist die Seine: Hier soll nicht nur die Eröffnungsfeier stattfinden, sondern auch verschiedene Schwimmwettbewerbe. Dafür muss der Fluss aber erst einmal sauber genug werden. Eine Mammutaufgabe, symbolhaft dafür, wie Olympia die Stadt zum Positiven verändern soll. „Einen solch spektakulären Ort hat es für Schwimmwettbewerbe noch nie gegeben“, schwärmt Rabadan, „und in Zukunft werden auch die Bürger in der Seine baden können.“ Im vergangenen Jahr allerdings ist die Generalprobe danebengegangen: Vier von den geplanten sechs Testwettbewerben in der Seine konnten nicht stattfinden, weil das Wasser noch zu schmutzig war. Wie gut schlagen die Maßnahmen an, um die Wasserqualität zu verbessern - und wie lange wird das halten?

Marc Poulbot wohnt in der Banlieue, in Saint-Denis. Dort, unweit des Sportstadions Stade de France, haben große Baustellen das Stadtbild verändert, zum Beispiel für das Olympische Dorf. Was hier gebaut wird, soll diesem lange vernachlässigten, sozial schwachen Teil des Großraums Paris Fortschritt bringen. Marc Poulbot und seinen Nachbarn allerdings haben die Spiele erst einmal ein neues Autobahnkreuz vor der Haustür beschert, und die Grundschule im Viertel ist nun von Autobahnauf- und Ausfahrten eingekreist. „Wir zahlen hier den Preis für die neuen Stadtviertel, für die Vorzeigeprojekte, bei denen alle darauf geachtet haben, dass alles gut wird“, meint er.

Einen ganz eigenen Blick auf die Olympischen Spiele hat auch Mathieu Lahaye. Der ehemalige Weltklasse-Sprinter organisiert spezielle Wettbewerbe, um den Jugendlichen in der Banlieue die Leichtathletik nahezubringen. Die Spiele finden zwar in ihrer Stadt statt, scheinen aber unerreichbar und unbezahlbar für viele hier. Lahaye hat den Organisatoren der Spiele seine Unterstützung angeboten, um mit ihnen das Versprechen der „Spiele für alle“ umzusetzen. Konkrete soziale Arbeit als Teil der Vorbereitungen auf die Spiele. Mittlerweile ist er ernüchtert: „Ich hätte erwartet, dass man die Jugendlichen in den Vorstädten in den Olympischen Geist mit einbindet. Aber stattdessen werden das wohl sehr touristische Spiele, die das schöne Bild von Paris bewerben sollen.“

Kann Paris tatsächlich ein Modell für „ganz andere“, „gute“ Spiele werden? Wird die Wette aufgehen? Ein persönlicher und tiefgreifender Erfahrungsbericht aus der Stadt der Spiele – Paris.

23:05

Concert de Paris 2024

Musiksendungen im Ersten

Details
Es ist einer der größten Klassik-Events der Welt: das "Concert de Paris".

Beim "Concert de Paris" trifft sich jedes Jahr die internationale Crème de la Crème der Klassikwelt zu einem berauschenden Konzert vor der grandiosen Kulisse des Eiffelturms.

Khatia Buniatishvili und Lang Lang am Klavier, Renaud und Gautier Capuçon mit Geige und Cello und große Stimmen, wie Nadine Sierra und Fatma Said begeistern mit den schönsten Opernarien aus Frankreich und Italien und betörenden Solokonzerten von Beethoven bis Rachmaninow.

2024 ist für Paris ein ganz besonderes Jahr: Kurz vor Eröffnung der Olympischen Spiele steht das Konzert ganz im Zeichen der Freude und der Völkerverbundenheit. Nicht der französische Nationalfeiertag ist im Mittelpunkt, sondern Frankreich als Gastgeber für die ganze Welt, mit Musik aus ganz Europa. Hier reichen die größten Talente der Klassik ihren Staffelstab an die größten Sport-Talente weiter.

Cristian Macelaru ist Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters und Musikdirektor des Orchestre National de France und leitet das "Concert de Paris" schon zum dritten Mal.

Durch den Abend begleitet uns Siham El-Maimouni, Moderatorin des ARD-Magazins „ttt – titel thesen temperamente“: vom Backstage-Interview mit den Klassik-Stars bis hin zum großen Drohnen-Ballett, das in diesem Jahr das klassische Feuerwerk ersetzt.

Aufzeichnung vom 14. Juli 2024 in Paris.

 
nachts (Mo. auf Di.)

00:35

Tagesschau

00:45

Tatort

Warum

Details
Besetzung
Termine
PlayKriminalhauptkommissar Felix Voss (Fabian Hinrichs) und Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) befragen die Empfangschefin im Hotel. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
Trailer: Warum

Fernsehfilm Deutschland 2021

Der junge IT-Spezialist Lukas Keller wird in der Nähe seines Sportclubs ohne erkennbares Motiv brutal ermordet. An seinem Arbeitsplatz, einem Nürnberger Speditionsunternehmen, war Lukas sehr geschätzt. Sein Chef Weinhardt hatte große Pläne mit ihm. Für Lukas' Eltern zerbricht die Welt.

Sie ermitteln auf eigene Faust, während Lukas' neue Freundin, Mia Bannert, alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter, ein gefährliches Geheimnis zu wahren scheint. Sie hat Todesangst. Doch warum?

Die Spuren der Tat erinnern Voss und Ringelhahn an ein ungelöstes Verbrechen. Doch was hat der Mord an Lukas Keller mit dem sechs Monate zurückliegenden Fall zu tun? Die Ermittler kreisen um zwei Fälle gleichzeitig und müssen dabei die verzweifelten Eltern von Lukas im Blick behalten.

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sechs Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Paula Ringelhahn Dagmar Manzel
Felix Voss Fabian Hinrichs
Marie Keller Valentina Sauca
Fritz Keller Karl Markovics
Wanda Goldwasser Eli Wasserscheid
Sebastian Fleischer Andreas Leopold Schadt
Michael Schatz Matthias Egersdöfer
Lukas Keller Caspar Schuchmann
Mia Bannert Julie Engelbrecht
Anja Maja Beckmann
Karl-Heinz Weinhardt Götz Otto
Musik: Ben Lukas Boysen
Kamera: Georgij Pestov
Buch: Max Färberböck
Buch: Catharina Schuchmann
Regie: Max Färberböck

02:15

Tagesschau

02:20

Rehragout-Rendezvous

Filme im Ersten

Details
Besetzung
Termine
PlayAufwartung bei der Mooshammer Liesl (Eva Mattes, li.): Franz (Sebastian Bezzel, 2. v. li), Papa Eberhofer (Eisi Gulp, 2. v. re.) und Leopold (Gerhard Wittmann).
Trailer: ARD SommerKino 2024 | Rehragout-Rendezvous

Spielfilm Deutschland 2023

"Was gibt‘s zum Essen?" – "Nix." Paukenschlag am Eberhofer-Hof: Die Oma streikt! Nach gefühlt 2000 Kuchen und noch mehr Schweinsbraten, Semmelknödeln und Kraut beschließt die Oma, sich der familiären Fürsorge zukünftig zu entledigen. Chaos pur! Papa Eberhofer, Franz, Leopold und Susi sollen doch bitteschön endlich mal lernen, sich selbst zu versorgen. Ausgerechnet jetzt übernimmt Susi auch noch vorübergehend Niederkaltenkirchens Rathaus als stellvertretende Bürgermeisterin und reduziert mit ihrer neugewonnenen Macht Franz‘ Posten kurzum auf halbtags, damit er sich zukünftig um Sohn Pauli kümmert. Diese Aktion touchiert die Eberhofersche Männlichkeit empfindlich. Zum Glück dauert es aber nicht lange, bis eine Krähe ein menschliches Ohr aufgabelt und sich ein eigentlich festgefahrener Vermisstenfall überraschend zu einem verzwickten Mordfall entwickelt, der Franz und Rudi als Ermittler-Dreamteam erneut in Höchstform vereint. 

Mit „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ von Joseph Vilsmaier mit Michael Bully Herbig, Hannah Herzsprung, Florian Brückner, Rick Kavanian, Hape Kerkeling u. a. beendet Das Erste das ARD SommerKino am 24. Juli 2024.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Franz Eberhofer Sebastian Bezzel
Rudi Birkenberger Simon Schwarz
Susi Lisa Maria Potthoff
Papa Eberhofer Eisi Gulp
Oma Eberhofer Enzi Fuchs
Leopold Gerhard Wittmann
Flötzinger Daniel Christensen
Simmerl Stephan Zinner
Wolfi Max Schmidt
Moratschek Sigi Zimmerschied
Bürgermeister Thomas Kügel
Max Simmerl Ferdinand Hofer
Mooshammer Liesl Eva Mattes
Simon Steckenbiller Michael Kranz
Josefina Steckenbiller Tina Keserovic
Pathologe Günter Michael Ostrowski
Dr. Brunnermeier Stefan Betz
Buengo Castro Dokyi Affum
Verkäuferin Tiergeschäft Monika Gruber
Pauli Carlos Bliesath
Jessy Eli Wasserscheid
Bauer Kneißl Martin Weinek
Hunting Eagle Gregor Seberg
Ishani Steckenbiller Aadya Ponnada
Erzieherin Yvonne Martina Schwarzmann
Musik: Martin Probst
Kamera: Stephan Schuh
Buch: Stefan Betz
Buch: Ed Herzog
Regie: Ed Herzog

03:50

Deutschlandbilder

04:00

Brisant

Details
Termine

04:40

Tagesschau

04:45

Weltspiegel Doku

Olympische Spiele Paris 2024 (1): Die Stadt und die Spiele

Details
Termine
PlayParis, Frankreich 4. Mai 2024 - Tafeln der Olympischen Spiele Paris 2024 schmücken die Fassade des Hotel De Ville. Die Olympischen Spiele Paris 2024 finden vom 26. Juli bis 11. August 2024 statt und dauern 16 Tage.
Vorschau: Olympische Spiele Paris 2024 (1): Die Stadt und die Spiele

Schon die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Paris verspricht ein gigantisches Spektakel, das Maßstäbe setzen soll für Wettkämpfe vor atemberaubender Kulisse, und das mitten in der am dichtesten besiedelten Metropole Europas. Die Spiele sollen aber auch in anderer Hinsicht außergewöhnlich sein: Sie sollen den Beweis erbringen, dass Olympia doch nachhaltig gut sein kann für eine Stadt und ihre Bewohner.

Geht das wirklich? Und: Was bedeutet das konkret für Paris? Sabine Rau, die Frankreich-Korrespondentin der ARD, hat ein Jahr lang die Vorbereitungen auf die Spiele beobachtet und den Countdown zu Olympia miterlebt – Anstrengungen und Herausforderungen, Vorfreude, aber auch Frust und Wut.

Pierre Rabadan ist der Olympia-Beauftragte der Pariser Bürgermeisterin. Eine seiner wichtigsten Baustellen ist die Seine: Hier soll nicht nur die Eröffnungsfeier stattfinden, sondern auch verschiedene Schwimmwettbewerbe. Dafür muss der Fluss aber erst einmal sauber genug werden. Eine Mammutaufgabe, symbolhaft dafür, wie Olympia die Stadt zum Positiven verändern soll. „Einen solch spektakulären Ort hat es für Schwimmwettbewerbe noch nie gegeben“, schwärmt Rabadan, „und in Zukunft werden auch die Bürger in der Seine baden können.“ Im vergangenen Jahr allerdings ist die Generalprobe danebengegangen: Vier von den geplanten sechs Testwettbewerben in der Seine konnten nicht stattfinden, weil das Wasser noch zu schmutzig war. Wie gut schlagen die Maßnahmen an, um die Wasserqualität zu verbessern - und wie lange wird das halten?

Marc Poulbot wohnt in der Banlieue, in Saint-Denis. Dort, unweit des Sportstadions Stade de France, haben große Baustellen das Stadtbild verändert, zum Beispiel für das Olympische Dorf. Was hier gebaut wird, soll diesem lange vernachlässigten, sozial schwachen Teil des Großraums Paris Fortschritt bringen. Marc Poulbot und seinen Nachbarn allerdings haben die Spiele erst einmal ein neues Autobahnkreuz vor der Haustür beschert, und die Grundschule im Viertel ist nun von Autobahnauf- und Ausfahrten eingekreist. „Wir zahlen hier den Preis für die neuen Stadtviertel, für die Vorzeigeprojekte, bei denen alle darauf geachtet haben, dass alles gut wird“, meint er.

Einen ganz eigenen Blick auf die Olympischen Spiele hat auch Mathieu Lahaye. Der ehemalige Weltklasse-Sprinter organisiert spezielle Wettbewerbe, um den Jugendlichen in der Banlieue die Leichtathletik nahezubringen. Die Spiele finden zwar in ihrer Stadt statt, scheinen aber unerreichbar und unbezahlbar für viele hier. Lahaye hat den Organisatoren der Spiele seine Unterstützung angeboten, um mit ihnen das Versprechen der „Spiele für alle“ umzusetzen. Konkrete soziale Arbeit als Teil der Vorbereitungen auf die Spiele. Mittlerweile ist er ernüchtert: „Ich hätte erwartet, dass man die Jugendlichen in den Vorstädten in den Olympischen Geist mit einbindet. Aber stattdessen werden das wohl sehr touristische Spiele, die das schöne Bild von Paris bewerben sollen.“

Kann Paris tatsächlich ein Modell für „ganz andere“, „gute“ Spiele werden? Wird die Wette aufgehen? Ein persönlicher und tiefgreifender Erfahrungsbericht aus der Stadt der Spiele – Paris.

 

Filtern

Legende