Jenny Schily zu ihrer Rolle

Meint es gut mit ihrem Mann Thomas (Matthias Brandt): Marianne Bethge (Jenny Schily)
Meint es gut mit ihrem Mann Thomas: Marianne Bethge  | Bild: NDR/ConradFilm, Bavaria Fiction 2020 / Christiane Pausch

»Für mich ist Marianne Bethge ein starker, mitfühlender Mensch. Und eine unerlässliche, liebende Partnerin. Mich haben die Ausdauer und Größe dieser Frau im Umgang mit dem Schicksal der Familie interessiert. Ich empfand es als Geschenk, mich einer Figur über einen so langen Spiel-Zeitraum nähern zu können. Marianne Bethge gehört einer anderen Generation an und verkörpert aus heutiger Sicht sicher ein sehr konservatives Frauenbild. Es war eine reizvolle Herausforderung für mich zu versuchen, diesem möglichst viele Farben zu verleihen. Mir war wichtig, sie bei aller Unterstützung zweifeln und nachfragen zu lassen und so auch etwas von der Vielschichtigkeit und Tiefe ihrer Beziehung zu Bethge zu zeigen.«

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.