SENDETERMIN Sa., 05.12.20 | 20:15 Uhr | Das Erste

Das Geheimnis des Totenwaldes (2)

LKA-Chef Thomas Bethge (Matthias Brandt) und Team.
LKA-Chef Thomas Bethge und Team. | Bild: NDR

Dreiteiliger Spielfilm Deutschland 2020

Immer noch gibt es keine Spur von Barbara Neder. Ihre Familie ist verzweifelt. Tochter Theresa belastet der Verdacht gegen ihren Vater schwer, den die Weesenburger Polizei für den Mörder ihrer Mutter hält. Auch Barbaras Mutter leidet unendlich unter dem Verschwinden ihrer Tochter. Thomas Bethge fürchtet, dass sie einem Serienmörder in die Hände gefallen ist, doch bei der Frauenleiche, die in Hamburg im Keller eines Tatverdächtigen gefunden wird, handelt es sich nicht um seine vermisste Schwester.

Als LKA-Chef besitzt Bethge gute Verbindungen zu einer Vermisstensendung und initiiert einen TV-Auftritt seiner depressiven Mutter. Ihr verzweifelter Appell, ein Lebenszeichen ihrer Tochter zu erhalten, bleibt aber erfolglos. Enttäuscht versucht sie, sich mit Schlaftabletten das Leben zu nehmen. Thomas Bethge rettet sie gerade noch rechtzeitig. Auch Robert Neder und seine Tochter Theresa leiden immer stärker unter der Belastung. Obwohl die vermeintlichen Indizien keine Grundlage für eine Anklage bieten, steht Barbaras Ex-Mann Robert immer noch auf der Liste der Verdächtigen.

In Weesenburg beginnt Anne Bach auf Bitten von Thomas Bethge, nochmals alle Akten zu prüfen. Dabei macht sie eine überraschende Entdeckung: Barbara Neder hatte wenige Tage vor ihrem Verschwinden den Friedhofsgärtner Jürgen Becker kennengelernt. Er ist mehrfach vorbestraft – auch wegen einer Vergewaltigung. Nun spricht viel für Becker als Hauptverdächtigen des Mordes an Barbara Neder. Gemeinsam mit einer jungen Staatsanwältin erreicht Anne Bach schließlich gegen erhebliche Widerstände eine Durchsuchung von Beckers Haus. Sie machen einen ungeheuerlichen Fund:

Becker hat ein geheimes Zimmer, zu dem seine Frau keinen Zutritt hatte. Dort finden sich Waffen, Handschellen und andere Utensilien, um Menschen gefangen zu halten; ein Leichenspürhund schlägt an, und man findet daraufhin ein im Garten vergrabenes Auto. Doch von Barbara Neder findet sich keine Spur. Becker kann durch einen Fehler der Polizei fliehen und taucht unter. Nach einer Flucht quer durch Norddeutschland wird er schließlich festgesetzt und in Untersuchungshaft verbracht. Doch als Bach und Gerke im Gefängnis ankommen, um ein erstes Verhör zu führen, erleben sie eine böse Überraschung.

Online first ab 25. November 2020 und nach der Ausstrahlung sechs Monate in der ARD-Mediathek verfügbar.
Online sehen Sie den dreiteiligen Spielfilm als sechsteilige Miniserie à 45 Minuten.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Thomas Bethge Matthias Brandt
Anne Bach Karoline Schuch
Barbara Neder Silke Bodenbender
Jan Gerke August Wittgenstein
Robert Neder Nicholas Ofczarek
Marianne Bethge Jenny Schily
Erika Bethge Hildegard Schmahl
Jürgen Becker Hanno Koffler
Heiner Mertens Mirco Kreibich
Frank Behringer Andreas Lust
Lohse Karsten Antonio Mielke
Staatsanwalt Leest Moritz Grove
Theresa Neder Janina Fautz
Lisa Kimrich Anne Werner
Andrea Becker Nadeshda Brennicke
Theresa Neder Barbara Romaner
Therapeutin Pheline Roggan
Rachel Hermes Nikola Kastner
Randow Roman Knizka
Untermieterin Lisa Hagmeister
Thelma Lara-Sophie Milagro
Hans Lingner Daniel Lommatzsch
Kamera: Michael Schreitel
Musik: Travis Stewart
Kamera: Michael Schreitel
Buch: Stefan Kolditz
Regie: Sven Bohse
Buch: Stefan Kolditz
Regie: Sven Bohse
7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.