Statement der Produzenten Marc Conrad und Maren Knieling

Ermittelt mit seinem alten Team: Thomas Bethge (Matthias Brandt), Anne Bach (Karoline Schuch) - mit dabei Andreas Lust
Ermittelt mit seinem alten Team: Thomas Bethge, Anne Bach - mit dabei Andreas Lust | Bild: NDR

"Das ‘Geheimnis des Totenwaldes‘ gibt den Hinterbliebenen eine Stimme."

»Bei der Entwicklung von 'Das Geheimnis des Totenwaldes' hat uns besonders berührt, dass es erst durch die Privatinitiative von Wolfgang Sielaff und teilweise gegen erhebliche Widerstände der Ermittlungsbehörden gelungen ist, einen über 30 Jahre ungelösten Fall aufzuklären.

Mit Wolfgang Sielaff und seinen  Kollegen Claudia Brockmann und Reinhard Chedor haben wir bereits vor diesem Projekt zusammengearbeitet. 2016 hat Wolfgang Sielaff uns schließlich sein persönliches Schicksal anvertraut, als er zeitgleich die Presse eingeschaltet hat, um die Öffentlichkeit zu mobilisieren. Wir waren mitten in der Buchentwicklung, als Wolfgang Sielaffs Schwester Ende 2017 gefunden wurde. Dieser Umstand war auch für uns eine große Verantwortung für die weitere Projektentwicklung. Im Verlauf der Bucharbeit haben wir eng mit Wolfgang Sielaff sowie Reinhard Chedor und Claudia Brockmann, dem Kernteam,  zusammengearbeitet. Allein ihrem Mut und ihrem Durchhaltevermögen ist es zu verdanken, dass 'Das Geheimnis des Totenwaldes' gelüftet werden konnte. 

Inhaltlich war es eine besondere Herausforderung, diesem Stoff durch eine authentische Erzählweise gerecht zu werden. Dabei war uns bewusst, dass eine fiktionale Umsetzung der Geschehnisse keinen Anspruch auf eine Wiedergabe der Realität erheben kann und darf. In diesem Sinne sind die Protagonisten und weitere Rollen unseres Filmes im Kern Kunstfiguren, mit denen unsere kreativen Kollegen versuchen, den emotionalen Qualen, die Opfer und Angehörige in den Originalfällen erlitten haben, einen künstlerischen Ausdruck zu verschaffen.

Seit dem Gorch-Fock-Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2014 haben Hinterbliebene einen 'Anspruch auf eine effektive Strafverfolgung'. Trotz dieses Urteils und der Forderungen der Politik an die Polizei und Justiz werden Hinterbliebene oftmals mit vorgefertigten Dreizeilern abgefertigt, wenn sie sich bei den Staatsanwaltschaften erkundigen. Notwendig ist eine neue Arbeitskultur der Ermittlungsbehörden, die anerkennt, dass selbstkritisches Denken kein Zeichen von Schwäche ist, sondern gelebte 'Fehlerkultur' bessere Arbeitsergebnisse bringen kann.

Neben einem aufwühlenden Kriminalfall gibt 'Das Geheimnis der Totenwaldes' den Hinterbliebenen eine Stimme und erzählt von großen menschlichen Emotionen, die den Stoff ebenso als tiefgründiges Familiendrama und TV-Highlight auszeichnen.

Wir sind sehr stolz darauf, mit dieser namhaften Besetzung und einem besonderen Team um Regisseur Sven Bohse und Drehbuchautor Stefan Kolditz in Zusammenarbeit mit dem NDR und der ARD Degeto dieses außergewöhnliche Werk produziert zu haben.«

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.