Sebastian Rudolph als Rudolf Augstein

Rudolf Augstein
Sebastian Rudolph als Rudolf Augstein | Bild: BR / Roland Suso Richter

»Schon immer hat mich interessiert, den Stachel, das Falsche, im augenscheinlich Richtigen zu suchen, und das hat mich auch bei der Rolle Rudolf Augstein begleitet. Diese Mischung aus jungenhaftem, charmanten Ehrgeiz und Tatendrang und der Verbissenheit eines Menschen, der um alles in der Welt seine Erkenntnis durchsetzen will. Diese Mischung aus "Hahn im Korb" und Einsamkeit. Und darin auch die Frage, ob der Zweck die Mittel heiligen darf. Denn, wenn ich mich jederzeit auf der Seite des Richtigen und Konformen bewege, lässt sich dann überhaupt etwas verändern? Ich glaube nicht, dass Augstein die klassische Charisma-Rolle ist – das ist eher Strauß –, sondern vielmehr in seinen feinen Nuancen eine unglaubliche Vielfalt bietet. Das habe ich versucht umzusetzen, und genau das ist es auch, was mich an Menschen am meisten interessiert: Das, was nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist.«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.