Nina Kunzendorf über den Film und ihre Rolle

Rommy Kirchhoff (Nina Kunzendorf) mit dem verunglückten Bauarbeiter und seinem Bruder Taras (Ivan Shvedoff, li.).
Rommy Kirchhoff mit dem verunglückten Bauarbeiter und seinem Bruder Taras. | Bild: ARD Degeto / Christiane Pausch

»Rommy und Karin haben keine feste redaktionelle Heimat, sie schlüpfen bei vertrauten Kollegen in einer neu gegründeten Online-Redaktion unter. Das ist weder komfortabel noch lukrativ, spiegelt aber einen Teil der sich verschlechternden Situation des Journalismus wider. Für Anke und mich war und ist es wichtig, dass die Beziehung zwischen Rommy und Karin nicht im Zentrum der Geschichte steht. Schon gar nicht die Tatsache, dass es zwei Frauen sind, das sollte 2020 selbstverständlich sein. Bei den zwei Ladies wird es nie allzu gemütlich werden, dazu sind sie zu verschieden. Im dritten Film der Reihe erleben wir sie als Paar, das zum ersten Mal den Versuch startet, in einer Wohnung zusammenzuleben. Das funktioniert erstaunlich gut, bietet aber genug Sprengstoff dafür, in Zukunft auch wieder konfliktreichere Ecken auszuloten. 'Tödliche Geheimnisse – Das Versprechen' spielt ausschließlich in Berlin. Im ersten Film ging es nach Brüssel, im zweiten Film folgt Karin Rommy nach Südafrika. Der dritte Film ist eine Berliner Geschichte, die den beiden buchstäblich vor die Füße fällt. Seit den Dreharbeiten laufe ich mit einem anderen Blick, einem anderen Bewusstsein an Baustellen vorbei. Leider nicht nur in meiner Heimatstadt Berlin. Die Geschichte, die wir erzählen, könnte in jeder anderen Stadt spielen. Wenn der Film es schafft, den Blick derart zu schärfen, zu sensibilisieren, würde ich mich sehr freuen.«

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.