Gespräch mit Jana Klinge (spielt Hannah Wagner)

Jana Klinge ist Hannah Wagner
Jana Klinge ist Hannah Wagner | Bild: NDR / Sandra Hoever

Hannah Wagner

Leiterin des Polizeiposten Schwanitz

Die Kieler Kommissarin Hannah Wagner ist inzwischen mit Leib und Seele angekommen. Schwanitz ist ihre neue Heimat, sie fühlt sich in ihrem Haus direkt am Meer wohl, genießt die Natur und die Schwanitzer mit all ihren Eigenarten. Hannah lebt allein, ist unabhängig und ungebunden. Ihr Beruf ist für sie zugleich Berufung. Sie verfügt über eine große Empathie und Beobachtungsgabe, ist ehrgeizig und direkt und alles andere als ängstlich. Und extrem sportlich ist sie zum großen Erstaunen und Leidwesen von Hauke Jacobs auch noch!

Eigentlich kann Hannah wenig verunsichern. Als jedoch ihr Ex-Freund und Ex-Kollege, mit dem sie in Kiel gemeinsam an „einer großer Sache“ recherchierte, plötzlich in Schwanitz auftaucht und sich dort massiv in ihre und Haukes Ermittlungen um ein entführtes Mädchen einmischt, verliert sie mehr und mehr die Fassung und auch die Ruhe, die man von ihr gewohnt ist. Hannah weiß nicht mehr, wem sie vertrauen kann. Sie setzt sogar die harmonische Zusammenarbeit mit Hauke aufs Spiel. Dabei ist dieser ihr inzwischen sehr nah, nicht nur als Kollege, sondern auch als Freund. Mit ihm und Jule Christiansen gemeinsam auf Haukes Boot die Abende zu genießen, liebt sie sehr, obwohl es auch schön ist, mit Hauke mal ganz allein zu sein ...

Gespräch mit Jana Klinge

Frau Klinge, Sie sind nun seit acht Folgen bei „Nordwest bei Nordwest“ dabei. Sind Sie, ist Hannah Wagner angekommen?

Es hat ein, zwei Fälle gedauert, aber dann bin ich angekommen. Das wurde mir von allen Beteiligten hinter und vor der Kamera sehr leicht gemacht. Hannah hat sich nun auch schon besser eingerichtet, begegnet den Schwanitzern aber immer noch mit einer gewissen Zurückhaltung.

Was bedeutet es für Sie, mit unterschiedlichen Regisseurinnen und Regisseuren zu arbeiten?

Alle haben ihre eigene Sprache, geben andere, neue Impulse. Das kostet auch Kraft, weil man sich jedes Mal neu miteinander warmlaufen muss. Aber ich empfinde diese Wechsel als sehr bereichernd.

Im Fokus dieser Reihe steht das Trio Hauke Jacobs, Hannah Wagner, Jule Christiansen. Wie sehen Sie die Beziehung der drei Protagonisten untereinander?

Die drei haben inzwischen eine vertraute Selbstverständlichkeit miteinander. Hannah teilt mit Hauke Jacobs und Jule Christiansen zwar nicht ihr Seelenleben, aber es ist klar, dass sich alle drei aufeinander verlassen können und man sich auch ohne große Worte versteht – und auch miteinander Spaß haben kann!

Und was läuft zwischen Hannah Wagner und Hauke Jacobs?

Sie arbeiten nah miteinander. Daraus ist über die Zeit eine zarte Freundschaft entstanden, die natürlich auch Verlustängste mit sich bringt.

Gab es in den drei neuen Folgen Szenen, an die Sie sich besonders gern erinnern?

Ich liebe die Szenen, in denen ich eine private Seite von Hannah zeigen kann. Wie sie etwa auf die Figur Andy, der von dem wunderbaren Christoph Franken gespielt wird, zugeht, ein junger außergewöhnlicher Mann, der sozial isoliert ist. Oder wie sie mit Hauke am Strand Fisch isst. Aber es kann auch Spaß machen, in einer Szene einfach nur die Straße runterzurennen oder mit meinem Polizeiwagen einen Slide zu machen.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.