Produktionsstatement

Polizeioberkommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff (Verena Altenberger)
Polizeioberkommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff (Verena Altenberger) | Bild: BR / Geißendörfer Pictures / Hendrik Heiden

»Unter dem neuen Namen der Geißendörfer Pictures GmbH ist der BR-Polizeiruf 110: 'Frau Schrödingers Katze' die allererste Produktion. Dazu ist der Film für uns als Produzenten die erste Auftragsproduktion für eine Krimi-Reihe. Ein zweifaches Debüt sozusagen.

Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis dieses 'Debüts', denn Oliver Haffner ist es gelungen mit Leichtigkeit und Eleganz das verspielte Drehbuch von Clemens Maria Schönborn 'Frau Schrödingers Katze' zu inszenieren und um die großartige Verena Altenberger ein bravourös aufspielendes Ensemble zu versammeln. Die feine Umsetzung aller Abteilungen gepaart mit dem philosophischen Unterbau der Geschichte macht diesen Film zu einem unkonventionellen, unterhaltsamen Krimi.

Wie alle Produktionen, die in dieser erschwerten Corona-Zeit entstanden sind, haben wir ein sicheres Hygienekonzept entwickelt und auf die Produktion angewandt. Die Hygienemaßnahmen einzuhalten ist für alle Beteiligten eine Extrabelastung und wir sind voller Dank und Respekt an das gesamte Team, das sie diese sehr verantwortungsvoll umgesetzt haben. Einmal mehr hat sich gezeigt: Film ist Teamarbeit.«

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.