Der Hauptdarsteller und seine Rolle

Bei der Entsorgung von Bauschutt wird die Leiche der Bauingenieurin Daniela Nowak gefunden. Die Ermittlungen führen Kriminalhauptkommissar Adam Raczek nach Cottbus. Das Opfer war angeblich in Besitz von wichtigen Dokumenten im Zusammenhang mit einem Restitutionsanspruch. Die Rechtmäßigkeit der Besitzansprüche scheint ungeklärt. Hat das Opfer die Parteien gegeneinander ausgespielt? - Kriminalhauptkommissar Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) erfährt aus Swiecko, in welchem Cottbusser Hotel eine der Hauptverdächtigen im Fall wohnt.
Kriminalhauptkommissar Adam Raczek erfährt aus Swiecko, in welchem Cottbusser Hotel eine der Hauptverdächtigen im Fall wohnt. | Bild: rbb / Maor Waisburd

Lucas Gregorowicz spielt Kriminalhauptkommissar Adam Raczek

Seit 2007 ermittelt Adam im deutsch-polnischen Kommissariat Swiecko. Sein Leben hat er voll und ganz auf seinen Job ausgerichtet. Er neigt zu Alleingängen und hält Abstimmungen mit Kolleg*innen für ein "Kann". Der gebürtige Pole mit deutschem Pass ist mit seinem Wissen über die Grenzregion für das Kommissariat unerlässlich. Er kennt die polnischen und deutschen Gesetze und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. So kann er schnell und intuitiv Situationen einschätzen, die einen spezifisch polnischen Hintergrund haben, und übersetzt auch schon mal für Kollegen, die die polnische Sprache nicht beherrschen. Adam ist kein Macho, dennoch hat er eine klare Vorstellung davon, was Frauen und Männer eint und worin sie sich unterscheiden. Doch auch Adams Leben unterliegt Veränderungen. Bis vor kurzem lebte Adam mit seiner Frau Lydia und den beiden Kindern in einem kleinen Dorf auf der polnischen Seite. Nach einem heftigen Streit zog Adam kurzerhand aus und wohnt seitdem allein in Frankfurt (Oder). Dass ihn nun nach langer Zeit die Ermittlungen wieder nach Cottbus führen, wo er vor vielen Jahren gearbeitet hat, bringt ein Wechselbad der Gefühle mit sich: Nicht alle Kollege*innen von damals hat er in guter Erinnerung behalten.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.