Fragen an Roland Riebeling

Erinnert sich an einen Fall von früher: Kommissar Norbert Jütte (Roland Riebeling), im Gespräch mit Psychologin Lydia Rosenberg (Juliane Köhler).
Erinnert sich an einen Fall von früher: Kommissar Norbert Jütte, im Gespräch mit Psychologin Lydia Rosenberg. | Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH / Martin Valentin Menke

So haben Ballauf und Schenk ihren Kollegen Norbert Jütte noch nie erlebt: Was löst der Mord an Susanne Elvan in ihm aus?

Jütte findet in diesem Fall plötzlich das Gaspedal und ist kaum wieder zu erkennen. Der Fund einer Frauenleiche katapultiert ihn zurück zu einem Fall, der sein eigenes Leben völlig umgekrempelt hat und der Täter von damals scheint zurückgekehrt.

ereits seit drei Jahren arbeitet Norbert Jütte an der Seite von Seite von Max Ballauf und Freddy Schenk. Erst jetzt erfahren wir mehr über seine Vergangenheit. Inwieweit wird Jüttes Charakter und die Rolle komplexer?

In diesem Fall erfahren wir einiges darüber, wie Norbert Jütte eigentlich der Jütte wurde, wie wir ihn jetzt erleben. Und dass er vor zehn Jahren ein ganz anderer Ermittler war, als heute… sein sehr spezielles Tempo und seine bisweilen verschrobene Art haben einen Grund. Es gibt ganz neue verletzlichere aber auch verbissenere Seiten an ihm, die jetzt sichtbar werden. Eigentlich ist auch Jütte eben – wie wir alle – ganz anders, er kommt nur so selten dazu.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.