Niedergestochen: Wie geht es mit Kommissar Leitmayr weiter?

Em Ende des Münchner "Tatorts: Am Ende des Flurs" wurde Kommissar Leitmayr mit einem Messer niedergestochen und lag bewusstlos am Boden. Wie geht es nun weiter?

Ivo Batic kümmert sich um den verletzten Kollegen Leitmayr
 | Bild: BR

Stirbt Leitmayr oder kann er gerettet werden?

Keine Sorge. Franz Leitmayr wird gerettet und ermittelt im nächsten Tatort wieder an der Seite von Ivo Batic. Stephanie Heckner, die zuständige Redakteurin (BR) dazu:

»Wir wollten die Zuschauer mit einer brennenden Neugier entlassen und sie noch mal am eigenen Leibe spüren lassen, wie lieb ihnen Leitmayr und Batic über die vielen Jahre geworden sind.«

 Der nächste Tatort wird bereits gedreht. Leitmayrs Verletzung wird darin aber keine Rolle spielen.

»Wir greifen das nicht auf, weil einige Monate zwischen den beiden Erstausstrahlungen liegen, aber vor allem auch weil die Tatorte in den Wiederholungen unabhängig voneinander in ganz anderer Reihenfolge zur Ausstrahlung kommen.«

Neue Gesichter

In "Am Ende des Flurs" gaben Ferdinand Hofer und Lisa Wagner ihren Einstand. Ferdinand Hofer als Kalli Hammermann – der neue Assistent und Lisa Wagner als Christine Lerch – die Leiterin der Operativen Fallanalyse.

Nächster "Tatort" schon im Kasten

Tausend und eine Nacht mitten in München: Bereits Anfang März 2014 hatten unter der Regie von Rainer Kaufmann die Dreharbeiten zum "Tatort: Der Wüstensohn" begonnen.

» Natürlich wollen wir mit Leitmayr und Batic ihr 25-jähriges 'Amtsjubiläum' Anfang 2016 feiern – und das bei bester Gesundheit. Ferdinand Hofer und Lisa Wagner sind weiter dabei. Das ist bei einer Figur wie Kalli Hammermann für die Autoren einfacher als bei Christine Lerch. Einen Assistenten brauchen Leitmayr und Batic immer. Christine Lerch wird aber nur eingebunden, wenn die beiden Hauptkommissare fallanalytischen Support, ein mentales Sparring brauchen. Das betrifft Fälle, die besonders schwierig gelagert sind. Wo es keine Täter-Opfer-Verbindung gibt, keine erkennbare Motivlage. Die Figur der Lerch ist mir sehr wichtig. Wir werden weiter nach Geschichten suchen, bei denen die Autoren sie gut einbinden können.«

»Im nächsten Fall, im Tatort 'Der Wüstensohn', geht es um einen jungen reichen Araber, fünfter Sohn des Emir von Kumar, der bei einer Raserei durch München durch eine Polizeisperre aufgehalten wird. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Leiche: ein junger Araber, erschossen. Das Besondere ist, dass Batic und Leitmayr hier gar nicht ermitteln dürfen, weil der Wagen diplomatisches Territorium ist. Einen Fall auflösen wollen und dabei nichts dürfen – das ist schon speziell. Spaß macht das Aufeinanderprallen von bayerischer und arabischer Lebenskultur. Und wir haben nach Ferdinand Hofer einen zweiten Schauspieler gefunden, der im Münchner Tatort seinen ersten großen, in dem Fall überhaupt ersten Fernsehauftritt hat: der 22-jährige Yassin el Harrouk spielt hier den Wüstensohn unter der Regie von Rainer Kaufmann.«

Kurz vor Drehbeginn steht der nächste Tatort unter der Regie von Andreas Senn. Dabei geht es um das Sexting von Kindern im Netz. Wir wollen die Eltern, die abends den Tatort sehen, mit der Frage konfrontieren, ob sie eigentlich wissen, was ihre Kids parallel im Internet machen."

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.