Prof. Dr. Karl Max Einhäupl Von 2008 bis 2019 Vorstandsvorsitzender der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Dr. Ella Wendt (Nina Gummich) hält ihren Vortrag über Blutgruppenforschung.
Dr. Ella Wendt hält ihren Vortrag über Blutgruppenforschung. | Bild: ARD / Stanislav Honzik

Herr Prof. Einhäupl, Sie haben die ersten beiden Staffeln der ARD-Serie "Charité" als Vorstandsvorsitzender der Charité begleitet und konnten nun in der 3. Staffel mit einem Gastauftritt in die fiktive Welt eintauchen – vom Professor zum Komparsen. Wie war das für Sie und welche neuen Perspektiven haben Sie gewonnen?

Was auf der Leinwand wie aus dem Leben gegriffen aussieht, ist das Resultat harter Arbeit. Filme zu machen ist wie gute Medizin, jedes Detail muss stimmen. Einen Moment habe ich mich wie Hitchcock gefühlt.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.