Özgür Karadeniz kommt als neuer Wachhabender ins "Großstadtrevier"

Drehstart für die 38. Staffel der ARD-Serie

Maria Ketikidou, Özgür Karadeniz, Enrique Fiß und Sven Fricke (v.l.n.r.).
Maria Ketikidou, Özgür Karadeniz, Enrique Fiß und Sven Fricke (v.l.n.r.). Vom 6. Mai an werden zwölf neue Folgen für die 38. Staffel "Großstadtrevier" gedreht. | Bild: ARD/Thorsten Jander

Drehstart beim "Großstadtrevier": Vom 6. Mai an bis Anfang Oktober werden in der Hansestadt zwölf neue Folgen für die 38. Staffel gedreht. Neu im Team: Özgür Karadeniz als Wachhabender Tarkan Yildiz.

Gleich der erste Auftritt sorgt für mächtig Unruhe, denn Polizeioberkommissar Tarkan Yildiz schleppt zu seinem Dienstantritt im "Großstadtrevier" einen Tischkicker ins PK 14.

Gespielt wird der neue Wachhabende im Hamburger Revier von Özgür Karadeniz. Der Schauspieler ergänzt ab der 38. Staffel das Team der ARD-Kultserie. "Es ist großartig, Mitglied dieses Ensembles zu werden und die Figur des Tarkan Yildiz von Beginn an mitentwickeln zu dürfen. Da habe ich große Lust zu! Außerdem werde ich Teil einer Serie, mit der ich selbst großgeworden bin – das ist schon besonders", freut sich Karadeniz, der in Kiel aufwuchs und sowohl in TV-Produktionen wie "Tatort" als auch in Kinofilmen wie "Nur eine Frau" oder "Das Lehrerzimmer" mitgewirkt hat, der um einen Oscar als bester ausländischer Film ins Rennen ging.

Abschied von Torsten Münchow als Helmut Husmann

Torsten Münchow wird als Wachhabender Helmut Husmann nach rund 50 Folgen das "Großstadtrevier" verlassen und sich neuen Projekten zuwenden. "Wir danken Torsten für die schöne Zusammenarbeit und sein außerordentliches Engagement in dieser Zeit und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste", sagt Diana Schulte-Kellinghaus, Executive Producerin der Serie beim NDR, zu seinem Abschied.

500 Folgen "Großstadtrevier"

Vom 6. Mai an bis Anfang Oktober 2024 werden in der Hansestadt zwölf neue Folgen für die 38. Staffel gedreht, die Ausstrahlung erfolgt voraussichtlich ab Herbst 2025. Im Herbst und Winter dieses Jahres wird die 37. Staffel ausgestrahlt, in die auch die 500. Folge der Erfolgsserie fällt. Zum Jahreswechsel 2024/2025 plant Das Erste, den zweiten "Großstadtrevier"-Spielfilm mit dem Arbeitstitel "Triage" zu zeigen.

Produktion und Redaktion: Die Macher vom "Großstadtrevier"

"Großstadtrevier" wird produziert von der Letterbox Filmproduktion (Produzentin: Kerstin Ramcke, ausführender Produzent: Giacomo Vernetti) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion hat Franziska Dillberger (NDR), Executive Producerin ist Diana Schulte-Kellinghaus (NDR).

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt über das Kontaktformular an die ARD-Zuschauerredaktion: https://hilfe.ard.de/kontakt/. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.