Drei Fragen an Lucas Gregorowicz

Adam Raczek (Lucas Gregorowicz)
Lucas Gregorowicz als Adam Radczek | Bild: rbb / Oliver Feist

Die Ermittlungen führen Kommissar Adam Raczek diesmal auf den abgelegenen Hof von Lennard Kohlmorgen, der mit seiner Familie ein autarkes Leben führt. Könnten Sie sich so einen Lebensstil auch für sich selbst vorstellen - würde es Sie reizen, zumindest für einige Zeit?

Manchmal hätte ich gerne ein Leben, das im Alltag einen Traktor braucht, und sehne mich nach Ruhe und Natur, aber letztlich bin ich zu sehr Stadtkind und brauche die Straßen und die Menschen um mich herum. Allein auf dem Land würde ich es keine zwei Wochen aushalten.

Im Krimi verursachen Cyberaktivisten einen Stromausfall im ganzen Land. Glauben Sie, dass ein solches Szenario realistisch ist?

Natürlich ist es realistisch. Es passiert doch andauernd. Mein technisches Verständnis reicht nicht aus, um es beurteilen zu können, aber das, was wir in den Nachrichten mitbekommen, ist, denke ich, nur die Spitze des Eisbergs.

Laut Zivilschutzkonzept empfiehlt die Regierung uns allen, für den Notfall vorzusorgen. Sind Sie auf eine Ausnahmesituation mit Stromausfall und Versorgungsengpässen vorbereitet?

Absolut. Ich besitze wenig, mein Kühlschrank ist leer, mein Tank immer voll und ich bin in null Komma nichts in Norwegen oder Finnland.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.