Wer spielt wen?

Wer ist neben Maria Simon und Lucas Gregorowicz als Olga Lenski und Adam Raczek noch im "Polizeiruf 110: Demokratie stirbt in Finsternis" zu sehen?

Jürgen Vogel spielt Lennard Kohlmorgen

Lennard Kohlmorgen (Jürgen Vogel) bleibt im Zuge der Ermittlungen der Hauptverdächtige.
Jürgen Vogel als Lennard Kohlmorgen | Bild: rbb / Oliver Feist

Lennard Kohlmorgen hat sich mit dem Hof, auf dem er mit seiner Familie nahezu autark und autonom lebt, einen Lebenstraum verwirklicht. Seinen beiden Kindern, Ulrike und Henry, hat er frühzeitig beigebracht, wie man in der Natur zurechtkommt und überlebt. Von regulären staatlichen Schulen hält er nicht viel, sodass er und seine Frau Valeska ihre gemeinsamen Kinder selbst zu Hause unterrichten. Kohlmorgens Leben und das seiner Kinder gerät aus den Fugen, als Valeska die Familie wegen eines anderen Mannes von einem Tag auf den anderen verlässt.

Patrycia Ziolkowska spielt Valeska Kohlmorgen

Patrycia Ziolkowska als Valeska Kohlmorgen
Patrycia Ziolkowska als Valeska Kohlmorgen  | Bild: rbb / Oliver Feist

Valeska hat immer für ihre Ideale gelebt. Mit Lennard glaubte sie, endlich denjenigen gefunden zu haben, der wie sie die Welt verändern und zu einem besseren, gerechteren Ort machen möchte. Das unabhängige Leben auf dem abgeschiedenen Hof reicht Valeska jedoch bald nicht mehr. Sie begegnet Ulysses, der kompromisslos für die Idee eines fundamentalen gesellschaftlichen Wandels brennt. Und im Gegensatz zu Kohlmorgen kann er mit einer Gruppe aus Cyberaktivisten ein größeres Publikum erreichen und gesellschaftliche Veränderungen ins Rollen bringen.

Sofie Eifertinger spielt Ulrike Kohlmorgen

Ulrike Kohlmorgen (Sofie Eifertinger) und ihr Freund Alex (Karl Schaper)
Sofie Eifertinger als Ulrike Kohlmorgen | Bild: rbb / Oliver Feist

Die 16-jährige Ulrike ist mitten in der Pubertät und manchmal ungestüm, sie sucht nach Orientierung. Dass ihre Mutter Valeska erst die Familie im Stich gelassen hat und plötzlich wieder vor der Tür steht, wirft sie emotional aus der Bahn. Unbewusst macht Ulrike ihren Vater Lennard für die gescheiterte Beziehung verantwortlich. Bei ihrem Freund Alex, einem jungen Mann aus dem Dorf, versucht sie Halt zu finden. Doch ihr Vater ist gegen die Beziehung und erteilt Alex Hausverbot. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich Ulrikes ganze Wut und Verzweiflung gegen ihren Vater richtet.

Jona Eisenblätter spielt Henry Kohlmorgen

Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon) bittet ihren Gastgeber Lennard Kohlmorgen (Jürgen Vogel) und seinen Sohn Henry (Jona Eisenblätter) ein weiteres Mal um Asyl.
Jona Eisenblätter als Henry Kohlmorgen | Bild: rbb / Oliver Feist

Der achtjährige Henry vermisst seine Mutter. Er ist noch zu klein, um zu verstehen, was in seiner Familie passiert und warum seine Mutter so plötzlich verschwunden ist. Sein Vater bemüht sich, die entstandene Leerstelle in der Familie so gut wie möglich zu füllen. Als Valeska plötzlich unangekündigt auftaucht, um die Kinder zu einem Ausflug abzuholen, sind Henry und Ulrike völlig durcheinander.

Karl Schaper spielt Alex

Olga Lenski (Maria Simon) legt sich mit Alex an (Karl Schaper), dem Anführer einer Gruppe Jugendlicher aus dem Dorf.
Karl Schaper als Alex | Bild: rbb / Oliver Feist

Alex ist seit Kurzem Ulrikes Freund, sehr zum Missfallen ihres Vaters. Auch wenn Alex Ulrike intellektuell nicht das Wasser reichen kann und nicht merkt, dass sie ihn im Zuge ihrer pubertären Rebellion gegen ihre Eltern ein wenig benutzt, verbindet die beiden ein gemeinsames Gefühl von Jugend und Aufbruch. Alex hasst Ulrikes Vater, denn er hält nichts von "Weltverbesserern", egal ob sie von links oder von rechts kommen.

Dimitrij Schaad spielt Ulysses

Der Cyberaktivist Ulysses (Dimitrij Schaad) versucht, seine Mitstreiter von seiner Vision zu überzeugen.
Dimitrij Schaad als Ulysses | Bild: rbb / Oliver Feist

Ulysses verachtet jede Form der staatlichen Kontrolle und Reglementierung. Mit einer kleinen Gruppe junger Cyberaktivisten hat er es sich zum Ziel gemacht, die staatliche Ordnung massiv zu erschüttern und ihre Stabilität auf die Probe zu stellen. Valeska ist von diesem Mann und seiner Idee fasziniert und verlässt ihre Familie, um an seiner Seite vermeintlich Größeres zu bewirken.

Natalia Bobyleva spielt Maria Lenski, die Mutter von Olga Lenski

Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon, re.) kann die Shopping-Begeisterung ihrer Tochter Alma Lenski (Aennie Lade) und ihrer Mutter Maria Lenski (Natalia Bobyleva) nicht teilen.
Natalia Bobyleva als Maria Lenski | Bild: rbb / Oliver Feist

Maria Lenski war nie eine perfekte Mutter - immer beruflich unterwegs, hatte sie wenig Zeit für Olga. Doch als Großmutter ist sie unschlagbar. Maria liebt ihre Enkelin Alma und erlaubt ihr fast alles, was zu Hause verboten ist: Süßigkeiten essen, shoppen gehen und lange aufbleiben.

Maria liebt das Reisen und das mondäne Leben in der Stadt. In Berlin ist sie endlich sesshaft geworden. Olga dagegen mag die Ruhe und das Leben auf dem Land. Weil beide so unterschiedlich sind, haben sich Maria und Olga in den letzten Jahren selten gesehen. Erst durch Alma haben Mutter und Tochter wieder regelmäßigen Kontakt, sie genießen die gemeinsame Zeit und das Gefühl, eine Familie zu sein.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.