Statement Dayan Kodua

Schauspielerin

Am Ende geht man nackt Team
Am Ende geht man nackt Team

»Es ist sehr wichtig, dass Geschichten von Flüchtlingen und dem Umgang mit ihnen erzählt werden. Flüchtlinge sind Menschen wie du und ich, die alle ihre individuelle Geschichte, ihre Wünsche und Ziele haben und die auch Sorgen und Ängste mit sich herum tragen, wie Menschen es nun einmal tun. Neyla Mafany aus Kamerun war eine gebildete, intelligente Frau mit Träumen, Zielen, Sehnsüchten, die viel Positives in die Gemeinschaft eingebracht hat. Die Welt stand ihr offen – bis zu dem fremdenfeindlichen Brandanschlag auf die Gemeinschaftsunterkunft, in der sie lebte. Flüchtlinge zu sehen als Menschen, die in Frieden und Gemeinschaft mit anderen Menschen leben möchten, das wäre ein Anfang für alle und eine gute Basis für ein respektvolles und die Gesellschaft bereicherndes Zusammenleben.«

47 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.