Statement Holger Karsten Schmidt

Drehbuchautor

Holger Karsten Schmidt
Autor Holger Karsten Schmidt.

»Sowohl in meinem Bekanntenkreis als auch in den sozialen Netzwerken sprang mir ins Auge, dass diejenigen, die Flüchtlingen skeptisch bis ablehnend gegenüber stehen, stets dieselben sind, die nie den persönlichen Kontakt, das persönliche Gespräch mit einem Betroffenen gesucht haben. Uns muss eines ganz klar sein: Wenn wir einem anderen Menschen, Kind, Greis, Mann, Frau aus Syrien, Afghanistan, Frankreich, Brasilien, Russland, ganz gleich woher, die Menschenrechte verweigern, die wir in unserer Verfassung allen garantieren, verwirken wir damit gleichzeitig für uns und unsere Kinder den Anspruch darauf, wenn wir einmal in Not geraten sollten. Menschenrechte gelten für alle oder keinen. Verweigern wir sie Flüchtlingen, verweigern wie sie damit uns selbst.«

9 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.