SENDETERMIN So., 20.06.21 | 19:20 Uhr | Das Erste

Frankreich: Das Alzheimer-Dorf Dax

PlayEine Frau gießt mit einem Schlauch Pflanzen.
Frankreich: Das Alzheimer-Dorf Dax | Video verfügbar bis 20.06.2022 | Bild: Opale von Kayser

Marie-Christiane ist heute mit Einkaufen dran. Sie ist 84 und lebt seit einem Jahr in diesem nagelneuen Bungalow im Alzheimer-Dorf in Dax. Yves und Gislaine begleiten sie. Marie-Christiane nimmt die Sache energisch in die Hand. Sie ist so etwas wie die Anführerin der kleinen Wohngemeinschaft.

Alltag leben – auch mit Alzheimer

Das halbe Dorf ist heute Morgen hier: Der Lebensmittelladen gehört zum Programm im Alzheimerdorf: Und das heißt: Alltag, Selbstständigkeit – auch wenn das Gedächtnis nicht mehr richtig funktioniert. Aber Marie-Christiane hat ja ihre Einkaufsliste – und Dimitrie, der eigentlich Betreuer ist, packt ihnen alles ein, was sie brauchen. Und, wie nach jedem Einkauf in Südfrankreich: anschließend erstmal in die Kneipe.
Marie-Christiane hat als Fremdsprachenkorrespondentin gearbeitet, eigentlich wollte sie Stewardess werden. Sie kennt hier alle, auch Letitia, die Jüngste im Dorf, sie ist erst 40.
Die Mittagskarte für heute: Es gibt Paella. Wer kann, packt mit an. Aber: Niemand muss. Keiner wird gezwungen zu essen, zu schlafen, stillzusitzen. Zu Marie-Christianes Wohngemeinschaft gehören insgesamt acht Männer und Frauen und sie werden von zwei Betreuerinnen versorgt – rund um die Uhr.

Inklusion und Gemeinschaft

Die Betreuerinnen sind mit ganzem Herzen bei der Sache: Alle werden mitgenommen. Jeder, wie er kann. Das Dorf ist ein Querschnitt Frankreichs: Ex-Büroangestellte, Computerexperten, Verkäuferinnen. Für alle soll das Leben hier erschwinglich sein: maximal 2000 Euro kostet ein Platz, ein staatlich subventioniertes Modellprojekt.
Das Fest wirft seinen Schatten voraus und Claudette ist jetzt ein bisschen aufgeregt: Besuch ist da: ihre Tochter Beatrice ist gekommen, wie jede Woche. Für Beatrice ist das Alzheimer Dorf ein Geschenk. Hier weiß sie ihre Mutter in guten Händen. Alle sind gekommen, jede Wohngruppe hat etwas vorbereitet: Letitia will ein Gedicht vortragen, sie hat es eigens geübt. – Es ist mucksmäuschenstill, alle lauschen gebannt: "Macht aus diesem schönen Tag etwas, das man unmöglich vergessen kann." – wie diesen Tag im Alzheimer-Dorf in Dax.

Autorin: Sabine Rau, ARD Paris

Stand: 20.06.2021 20:24 Uhr

8 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 20.06.21 | 19:20 Uhr
Das Erste

Produktion

Bayerischer Rundfunk
für
DasErste