Programm und Videos

 
Gesamt-Tagesansicht
 
vormittags

05:30

Kinderfilme und Kinderdokus im Ersten

Liebste Fellnasen - Abenteuer Hundeschule (1)

Details
Anna und ihr Hund Drosselbart

Hündin Bijou (5 Monate) hält die Geschwister Valentin (12) und Lorelei (10) ganz schön auf Trab. Allerdings springt Bijou auch jeden vor Freude an. Also kommt Hund-Mensch-Coachin Sabine zu ihnen nach Hause. Bruno (10) und Familienhund Knicki (5 Monate) sind große Fußballfans, allerdings sind sie noch kein besonders eingespieltes Team. Und Nele (10) ist mit Familienhündin Lotte (6) zwar richtig gut befreundet, aber Lotte hört nicht richtig auf sie.

  • Kinderprogramm
(TV-Ausstrahlung)

05:45

Kinderfilme und Kinderdokus im Ersten

Liebste Fellnasen - Abenteuer Hundeschule (2)

Details
Anna und ihr Hund Drosselbart

Valentin (12) und Lorelei (10) erstaunt ihre erste Hundeschule–Stunde zu Hause: Bijou braucht viel mehr Schlaf, als sie dachten, und auch Spielen mit Bijou will gelernt sein. Auch für Bruno (10) beginnt die erste Stunde: Sabine möchte, dass Bruno und Knicki ein Gefühl füreinander bekommen. Das geht nur mit gegenseitiger Aufmerksamkeit. Nele (10) kann sich bei Lotte einfach nicht durchsetzen: Noch muss Lotte deshalb beim Gassigang an die Leine.

  • Kinderprogramm
(TV-Ausstrahlung)

05:55

Kinderfilme und Kinderdokus im Ersten

Das laute Haus

Details
Besetzung
Das laute Haus - Gáspárfalvi Dorka

Sára ist neun Jahre alt und lebt in einem großen Mietshaus in Budapest. Ein Haus voll mit den unterschiedlichsten Geräuschen und Klängen seiner vielen Bewohner. Doch dann ziehen neue Mieter ein – geräuschempfindlich und gar nicht nett. Plötzlich ist die Harmonie im Haus in Gefahr. Zusammen mit ihren Freunden will Sára den neuen Mietern zeigen, wie wunderbar die Musik des Hauses klingt.

  • Kinderprogramm
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Sára Gáspárfalvi Dorka
Éva Pálfi Kata
Mentos Siklósi Gábor
Buch: Bálint Hegedus
Regie: Tamás Zilahy

06:10

Tigerenten Club

Details

07:10

Kinderfilme und Kinderdokus im Ersten

Marys magische Reise

Details
Kinderfilme und Kinderdokus

Mary hat einen Traum: Sie möchte eine großartige Köchin werden. Ihre Großmutter Emer teilt ihre Liebe zu irischen Gerichten. „Koch mit dem Herzen“, ist der wichtigste Rat, den sie Mary geben kann. Aber die gemeinsame Zeit in der Küche geht allmählich zu Ende, als Oma Emer ins Krankenhaus muss. In Marys Leben taucht eine mysteriöse Frau auf. Gemeinsam mit ihr begibt sich Mary auf eine Reise, die sie durch die irische Familiengeschichte von Frauen aus vier Generationen führt. 

  • Kinderprogramm
(TV-Ausstrahlung)

08:35

Tiere bis unters Dach

Schlangenbeschwörer

Details
Besetzung
Termine
Greta (Enya Elstner) und Paul (Maximilian Werner) mit seiner Schlange auf dem Schulhof. Greta scheint einen neuen Verehrer zu haben.

Zwergkaninchen sind zum Knuddeln, Hunde treu, und ein Pony wünscht sich wohl jedes Mädchen: Lieblingstiere gibt es viele. Gretas Mitschüler Paul aber hängt abgöttisch an seiner Schlange "Greeny" und steht damit in seiner Klasse ziemlich alleine da.

Greta findet er auch ganz toll, doch er ist viel zu schüchtern, ihr das zu sagen. Also schaut er mal zu einem Tierarztbesuch bei ihrem Vater vorbei – mit erschreckendem Ausgang. Dr. Hansen erkennt, dass es sich bei dem Reptil keineswegs um einen harmlosen Python handelt, wie Paul dachte, sondern um eine gefährliche Grüne Mamba, deren Biss einen Menschen töten kann.

Kaum erkannt, kann die schnelle Schlange auch schon entkommen, und der eifersüchtige Jonas ist nicht ganz unschuldig daran. Er ist über Gretas neuen Verehrer ganz und gar nicht erfreut, doch bei der Suche nach der "grünen Gefahr" müssen alle zusammenhalten ...

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Buch: Sebastian Andrae
Buch: Bele Nord
Regie: Jörg Grünler
Regie: Guido Pieters
Regie: Peter Lichtefeld
Regie: Brigitta Dresewski

09:00

Tiere bis unters Dach

Dickhäuter

Details
Besetzung
Termine
Greta (Enya Elstner) telefoniert mit Lilie (Lotte Hanné). Sie hat eine Idee, wo man Zawadi unterbringen könnte.

Schon die Musik kündigt ein Mega-Ereignis an: Der Zirkus kommt nach Waldau! Lilie würde am liebsten gleich mit auftreten, ihre große Schwester interessiert sich eher für den afrikanischen Elefanten.

Doch da entdeckt Dr. Hansen bei einer Routineuntersuchung eine schlimme Wunde am Elefantenrücken. Die Dickhäuter-Diagnose lässt den Zirkusdirektor verzweifeln: Zawadi ist die Attraktion der Show. Wie soll er die Elefantendame ernähren, wenn sie nicht auftreten darf?

Als die Zirkusleute über Nacht die Zelte abbrechen und weiterziehen, ist die Empörung bei Greta und ihren Klassenkameradinnen groß. Das liegt auch an ihrem Interesse an dem hübschen Zirkusmitglied Toni. Doch ein großes Andenken ist auf der Zirkuswiese stehen geblieben, und das löst besonders bei Gretas Mutter Entsetzen aus.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Buch: Sebastian Andrae
Buch: Bele Nord
Regie: Jörg Grünler
Regie: Guido Pieters
Regie: Peter Lichtefeld
Regie: Brigitta Dresewski

09:30

Die Sendung mit der Maus

Details

10:00

Tagesschau

10:03

Immer wieder sonntags

Immer wieder sonntags (2)

Details
Feste Größe in den Schlagercharts: Bernhard Brink kommt ebenfalls in die Unterhaltungsshow "Immer wieder sonntags", live übertragen aus dem Europa-Park, Rust.

Gäste: Bernhard Brink, Sigrid & Marina, Peggy March, die Troglauer, die Nockis u. a. 

Seit 20 Jahren präsentiert Stefan Mross als Gastgeber „Immer wieder sonntags“.

Mit guter Laune, Gästen aus der Schlagerszene, vielen Überraschungen sowie spannenden Geschichten unterhalten der beliebte Moderator und Musiker und sein Team auch in diesem Jahr die Zuschauer:innen am „Sonntagvormittag mit Herz“. Freuen darf man sich auf die Starküche, Holzwurm Willi, talentierte Sänger und Sängerinnen in der Sommerhitparade und junge Talente am roten Mikrofon.

Dazu gibt es immer wieder auch einen Rückblick auf die 20-jährige Erfolgsgeschichte von „Immer wieder sonntags“. In dieser Ausgabe zu Gast sind u. a. Bernhard Brink, Sigrid & Marina, Peggy March, die Troglauer und die Nockis.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)
 
mittags

12:00

Tagesschau

12:03

Presseclub

  • live

Details
Besetzung

Die Diskussion über das Bürgergeld ist neu entbrannt. Im Januar 2023 ersetzte die Ampelkoalition „Hartz IV“ durch das neue Bürgergeld - verbunden mit höheren Geldleistungen, einer großzügigeren Regelung beim Wohnen, einem höheren „Schonvermögen“ und nicht zuletzt weniger Sanktionen. Kritikern zufolge belohnt es das Nichtstun und hält Menschen vom Arbeiten eher fern. Heftig debattiert wird aktuell das Bürgergeld für ukrainische Geflüchtete. Sie erhalten die Leistung unmittelbar, sobald sie nach Deutschland gelangen. Momentan sind es rund 855.000 Geflüchtete – fast 550.000 darunter Frauen. Nach dem Willen von Politikern der

CDU und FDP sollen sie stattdessen - wie Kriegsflüchtlinge aus anderen Ländern auch - nur noch die geringeren Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. So würden mehr Anreize zur Integration in den deutschen Arbeitsmarkt gesetzt, so das Argument. 

Auch die SPD will am Bürgergeld Änderungen vornehmen. Sie plant, den Druck zu erhöhen, reguläre Arbeit aufzunehmen. Bürgergeld-Empfängern, die schwarzarbeiten, soll die Sozialleistung für zwei Monate gestrichen werden. Auch für Totalverweigerer soll es härtere Strafen geben. FDP und die Grünen unterstützen diese Pläne. Die Sozialkosten sind ein zentraler Streitpunkt bei den laufenden Verhandlungen für den Bundeshaushalt 2025. Rund 1200 Milliarden Euro insgesamt beträgt das Sozialbudget. Und die Ausgaben steigen. Für 2024 wurde das Bürgergeld auf 26,5 Milliarden Euro erhöht. Die Leistungen für Wohnen und Heizung belaufen sich auf 11,1 Milliarden Euro. Auch das Rentensystem gerät immer stärker unter Druck. Reformen wären dringend nötig - gerade für die jüngere Generation.

Kann sich die Ampel darauf einigen, wie das Geld künftig verteilt wird? Was muss und kann der deutsche Sozialstaat leisten, was muss er lassen? Hält das Bürgergeld ukrainische Geflüchtete vom Arbeitsmarkt fern? Wie stellen sich die Parteien – mit Blick auf die Landtagswahlen im Herbst in Sachsen, Thüringen und Brandenburg - jetzt auf? Sprengt der Haushaltsstreit die Bundesregierung?

Darüber diskutiert WDR-Chefredakteurin Ellen Ehni mit den Gästen

Karin Christmann, Tagesspiegel

Antje Höning, Rheinische Post

Martin Knobbe, DER SPIEGEL

Tino Moritz, Freie Presse

Besetzung und Stab

Moderation: Ellen Ehni

12:45

Europamagazin

Details
Termine
Europamagazin

  • Zwischen den EU-Gipfeln – die Welt wartet nicht auf Europa : (Autor: Christian Feld)
  • Wahlkampf in Frankreich: Gefangen zwischen zwei Extremen : (Autorinnen: Cornelia Kolden / Olga Chládková)
  • „Make Europe Great Again“ – die Ungarn übernehmen die EU-Ratspräsidentschaft : (Autor: Tobias Reckmann)
  • E-Autos „Made in China“ in der EU bald teurer? : (Autor: Michael Schneider)
  • Island: Leben mit dem Vulkan : (Autorin: Sofie Donges)

13:15

Dokumentation & Reportage

Erlebnis Erde: Die Leopardin (1)

Details
Termine
Für den Film gelangen im Laufe von zweieinhalb Jahren ungemein nahe Einblicke in das Sozialleben und die Jagdtechniken von Leoparden.

Nur wenige Tiere können es mit der Eleganz von Leoparden aufnehmen. Nur selten sieht man die vorsichtigen und extrem scheuen Raubkatzen länger als ein paar Sekunden in freier Wildbahn. Ausgiebiger kann man sie höchstens beobachten, wenn sie schlafend auf einem Baum rasten und sich von der meist nächtlichen Jagd erholen.

In der nördlichen Serengeti ist es jedoch gelungen, erstaunliche Einblicke in das Leben und die Jagdtaktik der Raubkatzen mit der Kamera festzuhalten. Eine Leopardin ist mittlerweile dazu übergegangen, am helllichten Tag auf die Jagd zu gehen. Ihre Heimat entlang eines Bachbettes, umrahmt von dichtem Galeriewald, bietet alles, was eine Leopardenmutter braucht, um sich und ihren Nachwuchs, ein junges Männchen, über die Runden zu bringen.

Pittoreske Felsen und dichter Busch, eine Landschaft, in der die Raubkatze in Sekunden verschwinden kann, um sich aus dem Hinterhalt an potenzielle Beute heranzuschleichen. Wie ein Schatten versucht sich das Weibchen heranzupirschen, um Thomson-Gazellen und Impalas am Buschrand zu fangen. Beides keine leichte Aufgabe, wenn man immer noch einen tollpatschigen Sohn im Schlepptau hat, der hofft, von der Beute etwas abzubekommen.

Tierfilmer Reinhard Radke kennt Afrika wie kaum ein anderer und hat während seiner Dreharbeiten faszinierende und teilweise unbekannte Verhaltensweisen in einzigartige Geschichten gebannt. Ein intimes Porträt einer außergewöhnlichen Leopardin, deren Schicksal über zwei Jahre mit der Kamera verfolgt werden konnte.

14:00

Tagesschau

14:03

Reiff für die Insel – Katharina und der Schäfer

  • vorab

Filme im Ersten

Details
Besetzung
PlayKatharina Reiff (Tanja Wedhorn).
Reiff für die Insel – Katharina und der Schäfer | Video verfügbar bis 23.06.2025

Spielfilm Deutschland 2015

Die Insel-Anwältin Katharina Reiff weiß kaum, wo ihr der Kopf steht: Ihre Mutter Marianne kann nur an den bevorstehenden Inselball denken und Tochter Nele steckt mitten im Prüfungsstress. Damit nicht genug, muss Katharina den Fall des Wanderschäfers Manuel übernehmen, dessen Schafherde auf einem Campingplatz starke Verwüstungen angerichtet hat, während er selbst im Schlaf beinahe von einem umstürzenden Baum erschlagen wurde.

Was auf den ersten Blick wie eine Verkettung unglücklicher Umstände aussieht, weckt bald Katharinas kriminalistischen Instinkt: Der Baum wurde offenbar angesägt und der geheimnisvolle Manuel scheint auch nicht das zu sein, was er behauptet. Mit seiner stillen, sympathischen Art wird er schnell zum Objekt von Katharinas berühmt-berüchtigtem Helferinstinkt – und bald offenbart er ihr, dass er in Wahrheit kein Schäfer ist, sondern ein Operntenor, der an einem Zeugenschutzprogramm des BKA teilnimmt.

Um seine große Liebe Irina aus den Fängen eines mächtigen Rockerbosses zu befreien, hat er sich als Kronzeuge gegen die Bande zur Verfügung gestellt. Seither trachtet ein Auftragskiller dem heillosen Romantiker nach dem Leben, um seine Aussage vor Gericht zu verhindern.

So hat die herzensgute Katharina mal wieder an mehreren Baustellen gleichzeitig zu tun: Sie muss Manuel zur Seite stehen, die entnervte Nele bei Laune halten und ganz nebenbei ihren besten, heimlich in sie verliebten Freund Thies dazu bringen, sie zum Inselball einzuladen. Bevor es zum großen Tanz geht, müssen die beiden allerdings schleunigst den Profikiller überführen – der ist nämlich schon längst auf der Insel und wartet gut getarnt auf seine Chance.

Mehr zum Film

In der vierten Folge der beliebten Krimikomödien-Reihe weckt ein mysteriöser Wanderhirte bei Katharina Reiff ihr unermüdliches Helfersyndrom. Eine Horde wild gewordener Schafe, der anstehende Inselball und ein anonymer Profikiller machen der Anwältin und Hobbydetektivin das Leben nicht einfacher. Das Drehbuch zu dem humorvollen Krimivergnügen schrieb erneut Marcus Hertneck. Regie führte wie schon beim vorhergehenden Teil der zweifache Grimme-Preisträger Oliver Schmitz. Neben dem eingespielten Dreamteam Tanja Wedhorn und Jan-Gregor Kremp gehört diesmal Antoine Monot jr. als flüchtiger Zeuge zum Ensemble: Er wurde vor allem als Rechtsanwalt in der Neuauflage der Serie „Ein Fall für zwei" bekannt, auf der Kinoleinwand sah man ihn in dem hoch gelobten Thriller "Who Am I – Kein System ist sicher".

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Katharina Reiff Tanja Wedhorn
Thies Quedens Jan-Gregor Kremp
Manuel Lombardo Antoine Monot jr.
Marianne Reiff Eva Kryll
Nele Reiff Joanna Ferkic
Finn Feddersen Remo Schulze
Fiete Finnsen Andreas Schmidt
Helge Quedens Dietrich Hollinderbäumer
Berit Petersen Birge Schade
Jonna Frederikson Karin Hanczewski
Musik: Steffen Kaltschmid
Kamera: Christoph Chassée
Buch: Marcus Hertneck
Regie: Oliver Schmitz

15:30

Ein Ferienhaus auf Ibiza

  • vorab

Filme im Ersten

Details
Besetzung
PlayHerbert (Peter Weck) mit seiner Frau Greta (Heidelinde Weis).
Ein Ferienhaus auf Ibiza | Video verfügbar bis 23.06.2025

Spielfilm Deutschland 2008

Man kann nicht gerade behaupten, dass die Geschwister Karla, Henriette und Max sich besonders nahestehen – seit die schwelenden Familienkonflikte ausgerechnet an Weihnachten eskalierten, reden vor allem Karla und Henriette kein Wort mehr miteinander. Nun aber will Greta, die Mutter des Trios, den Kindereien ein Ende setzen. Zu diesem Zweck greift die ebenso sympathische wie resolute Dame zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Sie lädt ihre Sprösslinge samt Anhang in ein Ferienhaus nach Ibiza ein, wo sie die völlig verdutzten Streithähne vor die Wahl stellt – entweder sie nutzen den gemeinsamen Urlaub, um sich ein für alle Mal zu vertragen, oder sie werden von ihrem Vater, dem Restaurantbetreiber Herbert, enterbt!

Zähneknirschend lassen die drei sich auf das Ultimatum ein. Karlas 14-jährige Tochter Lucy und Henriettes Ehemann Torsten freuen sich hingegen auf einen entspannten Urlaub. Daraus aber wird vorerst nichts, denn es dauert nicht lange, bis zwischen den Geschwistern alte Konflikte aufbrechen. Während die alleinerziehende Karla und die erfolgreiche Scheidungsanwältin Henriette sich mit gegenseitigen Sticheleien das Leben schwer machen, versucht der sensible Nachwuchskoch Max, sich die Anerkennung seines selbstbewussten Vaters zu erkämpfen oder, besser gesagt, zu erkochen – allerdings ohne Erfolg.

Immerhin aber findet die einsame Karla in dem spanischen Tierarzt Pedro einen charmanten Verehrer, was ihr freilich neuen Spott seitens ihrer Schwester einbringt. Allerdings ahnt Henriette noch nicht, dass ihr eigener Gatte sich bei Jogging-Touren am Strand heimlich mit seiner Geliebten Anja trifft. So drohen die familiären Turbulenzen und gegenseitigen Verletzungen weiter zu eskalieren. Erst als plötzlich Lucy, die die ewigen Streitereien nicht mehr erträgt, spurlos verschwindet, scheinen die dickköpfigen Geschwister zur Besinnung zu kommen.

Mit "Ein Ferienhaus auf Ibiza" hat Erfolgsregisseur Marco Serafini einen charmanten Familienfilm inszeniert. Vor der idyllischen Kulisse der sommerlichen Urlaubsinsel Ibiza erzählt der Film eine gleichermaßen humorvolle und nachdenklich stimmende Geschichte von Familie und Liebe, Eifersucht und Vertrauen. In den Hauptrollen spielen Heidelinde Weis, Tina Ruland, Suzan Anbeh und Peter Weck. Abgerundet wird das prominente Ensemble durch Florian Fitz und Johannes Suhm.

(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Greta Heidelinde Weis
Herbert Peter Weck
Karla Tina Ruland
Henriette Suzan Anbeh
Torsten Florian Fitz
Pedro Giulio Ricciarelli
Max Johannes Suhm
Lucy Maria Ehrich
Anja Jessica Boehrs
Koch Bryan Addinall
Musik: Andreas Slavik
Kamera: Bernd Neubauer
Buch: Kerstin Oesterlin
Buch: Jessica Schellack
Regie: Marco Serafini
 
abends

17:00

Brisant

Details
Termine

17:44

Gewinnzahlen Deutsche Fernsehlotterie

17:45

Tagesschau

18:00

Bericht aus Berlin

Bericht aus Berlin – Sommerinterview: Olaf Scholz

Details
PlayMarkus Preiß
Trailer: Bericht aus Berlin – Sommerinterview: Olaf Scholz

Bei der Europawahl hat die SPD mit 13,9 Prozent der Stimmen einen neuen Tiefpunkt erreicht. In der Fraktion regt sich Widerstand gegen den Kurs von Olaf Scholz. Und während die Partei das schwache Wahlergebnis aufarbeiten muss, laufen zugleich die finalen Haushaltsverhandlungen in der Ampel. Die Frage um die Schuldenbremse nagt am ohnehin schon schwierigen Verhältnis der Koalition.

Wie will Olaf Scholz seine Partei und die Koalition zusammenhalten? Mit welchen Themen will er Wählerinnen und Wähler zurückgewinnen? Und wie will er das Debakel um die Schuldenbremse und den Haushalt für 2025 lösen?

Markus Preiß, Studioleiter und Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, begrüßt Bundeskanzler Olaf Scholz am Sonntag, den 23. Juni, im ARD-Sommerinterview im "Bericht aus Berlin". Die Aufzeichnung wird um 18:00 Uhr im Ersten ausgestrahlt sowie vorab auf tagesschau24 und tagesschau.de zu sehen sein.

Redaktion: Moritz Rödle

Die Sendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 live untertitelt.

Frag selbst!

Im Online-Format "Frag selbst!" können Userinnen und User ihre Fragen an Bundeskanzler Olaf Scholz im Netz stellen. Die Fragen des Publikums erreichen die Redaktion auf den Kanälen von "Tagesschau" und "Bericht aus Berlin" bei Instagram, Facebook, Twitter und YouTube sowie per E-Mail an frag-selbst@tagesschau.de. Die Antworten gibt es ab 11:00 Uhr live auf dem YouTube-Kanal der tagesschau und jetzt neu: auf dem Twitch-Kanal der ARD.

Weitere Sendetermine der ARD-Sommerinterviews im "Bericht aus Berlin"

07.07.2024        Tino Chrupalla (AfD)
14.07.2024        Friedrich Merz (CDU)
28.07.2024        Christian Lindner (FDP)
11.08.2024        Lars Klingbeil (SPD)
18.08.2024        Omid Nouripour (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
25.08.2024        Markus Söder (CSU)

18:30

Weltspiegel

Weltspiegel vom 23.06.2024

Details
Termine

19:15

Sportschau

Details
Besetzung
Sportschau

Übertragung aus Frankfurt

Besetzung und Stab

Moderation: Esther Sedlaczek
Experte: Bastian Schweinsteiger

20:00

Tagesschau

20:15

Sportschau

Details
Besetzung
Sportschau

21.00
Schweiz - Deutschland
Vorrunde Gruppe A

Co-Kommentator: Thomas Hitzlsperger

Übertragung aus Frankfurt

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Moderation: Esther Sedlaczek
Reporter: Gerd Gottlob
Experte: Bastian Schweinsteiger

21:50

Tagesthemen

mit Sport und Wetter | Moderation: Ingo Zamperoni

23:30

Sportschau

Details
Besetzung
Sportschau

EM-Kneipenquiz

Übertragung aus Bochum

Wenn am Tag der ARD-Übertragung in den Stadien die Lichter ausgehen, geht es in der Bochumer Kneipe „Zum Kuhhirten“ erst los: Um 23:30 Uhr läuft live im Ersten das „Sportschau EM-Kneipenquiz“ mit Quizmasterin Stephanie Müller-Spirra, die von Sidekick Malte Völz (Comedian, 1LIVE-Moderator) und Fußballexperte Arnd Zeigler („Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“) unterstützt wird.

Besetzung und Stab

Moderation: Stephanie Müller-Spirra
 
nachts (So. auf Mo.)

00:30

Brand

  • vorab

Filme im Ersten

Details
Besetzung
PlayDer Schriftsteller Brand (Joseph Bierbichler) fotografiert seine todkranke Frau Martha (Erika Deutinger).
Brand | Video verfügbar bis 23.06.2025

Spielfilm Deutschland/Österreich 2011

Seit der Krebserkrankung seiner Frau Martha hat der Schriftsteller Brand keine Zeile mehr zu Papier gebracht. Der Ruhm des berühmten Autors verblasst allmählich. Während er den Sterbeprozess seiner Gattin in einem Fototagebuch dokumentiert, wird ihm der Blick durch den Sucher seiner Kamera zur Obsession.

Beim Sortieren seiner Fotos wird er auf Angela aufmerksam, die junge Pflegerin seiner Frau. Der Schriftsteller lässt sich auf eine Affäre mit der attraktiven Krankenschwester ein, doch ihr eifersüchtiger Ehemann Caymaz bekommt Wind von der Sache und droht dem Nebenbuhler. Der aufgeblasene deutsch-türkische Kriminalkommissar ist in Brands Augen zunächst nur eine Witzfigur, doch schon bald bekommt er am eigenen Leib zu spüren, dass mit dem hitzköpfigen Beamten nicht zu spaßen ist.

Geldprobleme, die der bankrotte Autor mit einem fingierten Immobiliengeschäft auszubügeln versucht, bringen ihn in immer größere Schwierigkeiten. Unbekannte rauben ihn aus und schneiden ihm ein Ohr ab. Angelas Mann zieht offenbar die Fäden, doch niemand kann ihm etwas nachweisen. Auf Schritt und Tritt wähnt Brand sich verfolgt. Mit dem Tod seiner Frau ist er in seiner privaten Hölle angekommen – aus der es nur noch einen Ausweg zu geben scheint.

Mehr zum Film

Der stilsichere Noir-Thriller erzählt von einem vermeintlich harmlosen Ehebruch, der das Leben eines arrivierten Schriftstellers aus dem großbürgerlichen Wiener Künstlermilieu allmählich auf den Kopf stellt. Das düstere Krimidrama lebt von dem großartigen Josef Bierbichler. Der bayerische Charakterdarsteller glänzt als wortkarger, grantiger und unterkühlter Antiheld, der sich unaufhaltsam sein eigenes Grab schaufelt. Regisseur und Drehbuchautor Thomas Roth, der zuletzt für seinen "Tatort: Deckname Kidon" gelobt wurde, inszenierte die morbide "Totengeschichte" mit schwarzem, typisch österreichischem Humor.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Brand Josef Bierbichler
Angela Caymaz Angela Gregovic
Martha Erika Deutinger
Celik Caymaz Denis Moschitto
Viktor Altenberg Karlheinz Hackl
Garleitner Heribert Sasse
Philip Manuel Rubey
Priester Franz J. Csencsits
Galerist Karl Künstler
tschechische Pflegerin Dana Cebulla
Musik: Lothar Scherpe
Kamera: Jo Molitoris
Buch: Thomas Roth
Regie: Thomas Roth

02:15

Tagesschau

02:20

Der letzte Patriarch (2)

  • vorab

Filme im Ersten

Details
Besetzung
PlayKonrad und Lars
Der letzte Patriarch (2) | Video verfügbar bis 23.06.2025

Konrad Hansen reist mit Ruth an seiner Seite zurück nach China, um seinen Widersacher zu finden. In Shanghai trifft er sich mit Mei Jing und wird von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Mei Jing lebte einst im Lübecker Haus der Hansens, wo Konrad, bereits verheiratet, eine Affäre mit der talentierten jungen Musikerin begann.

Um der Familienehre willen, schickte er Mei Jing fort und speiste sie mit Geld ab. Damals ahnte Konrad nicht, dass sie schwanger war. So wuchs sein unehelicher Sohn Tao in China heran, besessen von dem Gedanken, sich an seinem Vater zu rächen. Mit seiner illegalen Fabrik fügt Tao dem Hansen-Imperium schweren Schaden zu. Doch Konrad spürt die nicht genehmigte Produktionsstätte auf. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die chinesischen Behörden dem Produktpiraten das Handwerk legen. Konrad fliegt zurück nach Europa. Er wähnt sich bereits auf der Siegerstraße, als ihn ein erneuter Schicksalsschlag trifft. Sein Sohn Sven, an Depressionen leidend, nimmt sich nach einer Auseinandersetzung mit dem Patriarchen das Leben.

Erst nach Svens Tod ist Konrad bereit, sein eigenes Handeln zu hinterfragen. Seine Vertraute und Freundin Ruth macht ihm klar, dass er nach vorne blicken muss. Konrad gelingt es, die Familie wieder zu einen. Nun muss er sich nur noch mit seinem Sohn Tao aussprechen, denn der ist aus demselben Holz geschnitzt wie sein Vater. Und er versteht auch eine Menge von Marzipan.

Unterhaltungsspezialist Michael Steinke inszenierte das packende Familiendrama um eine hanseatische Marzipan-Dynastie. Die Rolle des grantigen Patriarchen wurde passgenau auf Mario Adorf zugeschnitten. Als Konrads spirituelle Ratgeberin setzt Hannelore Elsner schauspielerische Akzente. Außerdem sind Max Urlacher, Kai Scheve, Ursula Karven, Julia Richter, Heio von Stetten und Tina Bordihn zu sehen. Für das Buch zeichnet die renommierte Autorin Brigitte Blobel verantwortlich.

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung drei Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

  • Audiodeskription
(TV-Ausstrahlung)

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Konrad Hansen Mario Adorf
Ruth Buchleitner Hannelore Elsner
Lars Hansen Max Urlacher
Sven Hansen Kai Scheve
Valerie Hansen Ursula Karven
Florian von Wachsmuth Heio von Stetten
Britta Julia Richter
Tilmann Anian Zollner
Maja Hansen Tina Bordihn
Chang Suong Wong Li Lin
Chang Mei Jing Tan Kheng Hua
Chang Tao Jason Chan
Dr. Hu Bill Teoh
Sekretärin Röschen Irene Rindje
Jacob Niklas Fastrich
Meike Hansen Josephine Martz
Jette Hansen Luisa Helmer
Musik: Robert Schulte Hemming
Musik: Jens Langbein
Kamera: Dieter Sasse
Buch: Brigitte Blobel
Regie: Michael Steinke

03:50

Brisant

Details
Termine

04:35

Deutschlandbilder

04:40

Tagesschau

04:45

Weltspiegel

Weltspiegel vom 23.06.2024

Details
Termine
 

Filtern

Legende