Darsteller und ihre Rollen

Fidelis Waldvogel (Jonas Nay) nimmt Abschied von seiner Familie. Seine Ehefrau Eva (Leonie Benesch, vorne re.), seine Mutter (Dinah Geiger, vorne 2. v. re.) und seine Angehörigen winken zum Abschied aus der Heimat.
Für Fidelis gibt es in der Metzgerei seiner Eltern keine Zukunft. Um Not und Armut zu entfliehen, beschließt er auszuwandern und seine junge Familie später nachzuholen. | Bild: ARD Degeto/SWR/Moovie//Constantin Film / Walter Wehner

Sylvester Groth spielt Robert

Robert (Sylvester Groth) und Step-And-A-Half (Urša Raukar) verstehen sich.
Robert und Step-And-A-Half verstehen sich. | Bild: ARD Degeto/SWR/Moovie//Constantin Film / Walter Werner

Delphines Vater, Zirkusclown, schwer alkoholsüchtig. Robert erwartet von seiner Tochter, dass sie sich um ihn kümmert und wird von ihr eher widerwillig mit nach Amerika genommen. Dort erlebt er im Suff einen echten Albtraum, der ihn letztlich vom Trinken befreit. Robert findet in der Lakota-stämmigen Stadtstreicherin Step-and-a-half eine Gefährtin und singt im Männerchor von Argus.

Vladimir Korneev spielt Cyprian

Cyprian (Vladimir Korneev) hat ein Geheimnis.
Doch Cyprian hat ein Geheimnis. | Bild: ARD Degeto/SWR/Moovie//Constantin Film / Walter Wehner

Halb Lakota, halb Weißer, tritt im Zirkus als Balance-Künstler auf und schmuggelt nebenher Alkohol. Als Soldat der US Army hat Cyprian im Krieg in Frankreich gegen die Deutschen gekämpft. Er lebt in einer kleinen Blockhütte außerhalb von Argus und lädt Delphine und ihren Vater ein, dort mit ihm zu leben. Mit Delphine übt er eine neue Akrobatiknummer ein, mit der sie bald im Zirkus Erfolge feiern. Cyprian liebt Delphine auf seine Art, mehr als eine geschwisterliche Freundschaft kann er ihr nicht bieten.

Claudia Kottal spielt Clarisse

Clarisse (Claudia Kottal) sind die Avancen von Sheriff Hock (Martin Leutgeb) zuwider.
Clarisse sind die Avancen von Sheriff Hock zuwider. | Bild: ARD Degeto/SWR/Moovie//Constantin Film / Walter Werner

Bestatterin, alleinstehend, kommt ursprünglich aus Ungarn und spricht Englisch mit ungarischem Akzent. Eine freiheitsliebende und schlagfertige Frau, die immer weiß, was in Argus los ist und sofort ein Auge auf den attraktiven Metzger Fidelis geworfen hat. Nur gegen den aufdringlichen Sheriff Hock weiß sie sich bald nicht mehr zu wehren …

Therese Hämer spielt Tante Lore

Tante Lore (Therese Hämer, 2. v. li.) gründet einen strengreligiösen Gebetskreis.
Tante Lore gründet einen strengreligiösen Gebetskreis. | Bild: ARD Degeto/SWR/Moovie//Constantin Film / Walter Wehner

Fidelis’ unverheiratet gebliebene Tante aus Schwaben, sehr religiös, ziemlich faul, missgünstig und mit einem scharfen Mundwerk ausgestattet. Als Eva nach Argus auswandert, kommt Lore mit. Sie glaubt, dass in Amerika Milch und Honig fließen – und wird bitter enttäuscht. Unter dieser Enttäuschung müssen nun alle leiden.

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.