Regisseur Roland Suso Richter über seine Arbeit zu "Die Diplomatin"

Regisseur Roland Suso Richter mit seinem Team
Philippe Beaumont (Johannes Meister), Anna-Lena Schwing (Rolle Vanessa Kampmann), Valeria Eisenbart (Rolle Lydia Bruhns), Roland Suso Richter (Regie), Natalia Wörner (Rolle Karla Lorenz) und Alexander Beyer (Rolle Jan Horava). | Bild: ARD Degeto / Max Knauer

»Eine der größten Herausforderungen ist es, Filme authentisch zu erzählen. Diese neue Geschichte der "Diplomatin" bot mir ein inspirierendes tschechisch/deutsch/französisches Figurenensemble:Die französische Botschafterfamilie – hervorragend verkörpert von der Schauspielerin Jeanne Tremsal und den Schauspielern Jean-Yves Berteloot und Johannes Meister –, dem tschechischen Kommissar, gespielt von Alexander Beyer, und natürlich der deutschen Botschafterin – elegant lässig gestaltet von Natalia Wörner. Das unvermittelte Aufeinandertreffen dieser Figuren, in einem von mir bewusst improvisierten Setting, gedreht mit zwei Kameras und ohne vorherige Probe, macht für mich die schauspielerische Qualität und Raffinesse der Darsteller in vielen Filmmomenten sichtbar.«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.