Die weiteren Figuren in dem Ensemblefilm

Olaf Berger (Sebastian Weber), Silke Berger (Tilla Kratochwil) und Ralf Hirschberger (Harald Polzin) feiern eine Party.
Während Olaf Berger, Silke Berger und Ralf Hirschberger eine Party feiern ... | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

Till Wonka als Maik Gersterals

Maik Gerster (Till Wonka) verliert die Nerven und demoliert ein Fahrzeug.
Der vorbestrafte Maik Gerster ... | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

Maik Gerster ist vorbestraft und impulsiv. Er hat in der Tatnacht in unmittelbarer Tatortnähe mit seinem Handy telefoniert und wird von den beiden Kommissaren in der Befragung zunehmend hart rangenommen, da er sich immer mehr in Widersprüche verstrickt. Ist ihm auch die Ermordung Uwe Baudes zuzutrauen?

Hermann Beyer als Günther Born

Günther Born (Herrmann Beyer) an seinem ehemaligen Arbeitsplatz im Bahnstellwerk.
... der desorientierte alte Eisenbahner Günter Born und das sprunghafte Irrlicht Katrin Sommer.  | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

Günther Born, Rentner und früherer Bahnmitarbeiter, fehlt seine Arbeit, seine Zugehörigkeit. Er saß mit dem Opfer in derselben Straßenbahn. Er ist sogar mit ihm ausgestiegen. Kurz darauf wurde Uwe Baude erstochen. Born kann sich aber an nichts erinnern. Auch nicht, was er selbst nachts in der Otto-MöhwaldStraße machte, in unmittelbarer Nähe, als der Mord geschah.

Cordelia Wege als Katrin Sommer

Katrin Sommer (Cordelia Wege) telefoniert in der Mordstraße.
Personen, die in der Mordnacht in der Umgebung des Tatorts telefoniert haben, werden vorgeladen. Unter ihnen ist Katrin Sommer. Sie hat in der Mordstraße telefoniert.  | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

Als die Zeugin Katrin Sommer das Polizeipräsidium betritt, weht gleich ein ganz anderer Wind. Auch sie hat im Radius der Funkzellenabfrage telefoniert. Kann sich aber (wie alle anderen) kaum an die Nacht vor drei Monaten erinnern. Eine seltsame Person: frech, aufbrausend, dann plötzlich unsicher. Frau Sommer hat viele Affären, die sie kaum auseinanderhalten kann, doch Henry Koitzsch spürt eine große Leere in ihr.

Thomas Lawinky als Roman Schuster

Henry Koitzsch besucht regelmäßig Roman Schuster im "Roten Ochsen", das legendär-berüchtigte Gefängnis mitten in Halle. Koitzschs alter Kumpel Roman ist mit Henry zusammen in Halle-Neustadt "HaNeu” aufgewachsen. Sie gingen zum Fußballclub HFC, waren sogenannte Fußballrowdys. Der Aufstand gegen den Staat wurde geprobt. Der gemeinsame Feind war die Transportpolizei, die Trapo ("Trapo, Trapo, schlimmer als Gestapo!”). Schuster sitzt für einen Mord im Rotlichtmilieu.

Sebastian Weber als Olaf Berger

Olaf Berger (Sebastian Weber) und Silke Berger (Tilla Kratochwil) im Verhör.
Olaf Berger und Silke Berger im Verhör. | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

Olaf ist der Nachbar des toten Uwe Baude. Er wohnt zusammen mit seiner Frau Silke. Er hat etwas zu verbergen, weiß mehr über die Tatnacht, was vor und in dem Haus wirklich passierte, als er zugibt – es ist jedoch etwas, womit die Kommissare nicht rechnen.

Tilla Kratochwil als Silke "Silli" Berger

Olaf Berger (Sebastian Weber), Silke Berger (Tilla Kratochwil) und Ralf Hirschberger (Harald Polzin) feiern eine Party.
Während Olaf Berger, Silke Berger und Ralf Hirschberger eine Party feiern ... | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

In ihrer Wohnung empfangen Silke und Olaf Berger, beide arbeitslos, ihre Freunde zum Musikhören und Trinken bei Kerzenschein. Sie haben schon eine ganze Weile ihre Stromrechnung nicht bezahlt, weshalb die Stadtwerke den Strom abgestellt haben. Silly liebt Olaf, möchte nicht ohne ihn sein.

Thomas Gerber als Rainer

Rainer (Thomas Gerber) und Olaf Berger (Sebastian Weber) beseitigen eine Leiche.
Rainer und Olaf Berger beseitigen eine Leiche. | Bild: MDR/filmpool fiction / Felix Abraham

Man sieht Rainer, Berufstrinker, das schlechte Gewissen förmlich an. Hat er sich mit den Bergers abgesprochen? Was haben sie zu verbergen? Er hat in der Tatnacht nicht nur auf der Otto-Möhwald-Straße telefoniert, er war sogar in dem Haus, vor dem der Mord geschah. Henrys Autorität schüchtert Rainer ein, verwirrt ihn. Und so bringt er die Polizei erst auf die Spur des Trios, das mehr über die Tatnacht weiß als jeder andere bisherige Zeuge.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.