Statement von Produzent Ronald Mühlfellner

Von links: Caroline Ludwig (Anna Grisebach) verarztet die Hand von Laura Langhammer (Paula Geiger).
Von links: Caroline Ludwig verarztet die Hand von Laura Langhammer. | Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH / Hendrik Heiden

»Als Produzent ist man gut beraten, die richtigen Talente am Start zu haben, um den erhofften Mix zu bekommen aus Talent, Leidenschaft und großartigem Handwerk. Wir hatten das Glück, diese für ihren Beruf brennenden Filmschaffenden für unseren Film gewinnen zu können, dann machen sogar die stressigen Phasen der Filmherstellung Spaß. Die Zusammenarbeit mit Filippos Tsitos war geprägt von seiner langjährigen Erfahrung und seiner Neugier auf die außergewöhnlichen Facetten dieser Geschichte. Daraus ist ein besonderer Blick auf dieses noch junge Polizeiruf Format mit Verena Altenberger entstanden. Die Inszenierung und visuelle Umsetzung tragen eine unverwechselbare Handschrift dank der kongenialen Zusammenarbeit mit dem Kameramann Ralph Netzer. Auch das Spiel aller Darsteller macht diesen Film zu etwas Besonderem, denn die Geschichte wirkt nicht zuletzt durch den genauen Blick auf die Psychologie der Charaktere. Ein Highlight in diesem Film der Reihe ist zweifellos das Zusammenspiel der beiden sehr unterschiedlich agierenden Ermittlerfiguren, gespielt von Verena Altenberger und Stephan Zinner. So hoffe ich sehr, dass sich die Leidenschaft und Liebe, die von allen Beteiligten in diesen Film gesteckt wurden, auch auf die Zuschauer überträgt.«

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.