Anna Pieri Zuercher: Wer ist Isabelle Grandjean?

In tödlicher Gefahr: Kommissarin Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zürcher) wird von Andras Lakatos (Levente Molnar) bedroht
Anna Pieri Zürchern in ihrer Rolle als Isabelle Grandjean. | Bild: ARD Degeto/SRF / Sava Hlavacek

Isabelle Grandjean kommt aus La Chaux-de-Fonds. Ihre Muttersprache ist Französisch. Deswegen hat sie diesen charmanten französischen Akzent. Neben der Polizeischule absolviert sie ein Fernstudium in Jura. Sie hat gelernt, schnell, stark, bereit und klug zu sein. Sie war zwar die Beste in ihrem Studium, aber gleichzeitig auch sehr einsam.

Mit dem Studium, der Erfahrung als Polizistin und einer Empfehlung ihres Vorgesetzten in der Tasche, bewarb sich Isabelle im Jahr 2000 beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, wo Carla del Ponte als neue Chefanklägerin gerade dabei war, ihr Team zusammenzustellen. Auch wenn Isabelles Glauben an eine gerechte Welt in Den Haag erschüttert wurde, erträgt sie es nach wie vor nicht, wenn nicht für alle derselbe Grundsatz gilt, nämlich, dass vor dem Gesetz alle gleich sind. Ihr täglicher Kampf für Gerechtigkeit ist ihr Credo, denn eigentlich möchte sie die Welt retten.

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.