Interview mit Anna Schudt

Anna Schudt als Kommissarin Martina Bönisch
Anna Schudt als Kommissarin Martina Bönisch | Bild: WDR / Thomas Kost

Nach Dienstschluss, in der eigenen Stadt, allein mit einem Glas Wein an einer Hotelbar: Was vermisst Martina Bönisch in ihrem Leben?

Martina Bönisch ist zwar eine toughe Person, dennoch ist sie, wie alle Menschen, einsam, wenn persönlicher Kontakt zu wenig wird, der Job überhand nimmt oder die Beziehung hinten und vorne nicht stimmt. Die unpersönliche Hotelbar dient zum Nachdenken, unbeobachtet sein und eventuell auch zum "Aufreißen" – je nachdem, was sie gerade braucht.

In diesem Tatort geht es viel um Vertrauen. Wem vertraut Martina Bönisch?

Sie vertraut ihrem Team und vor allem Faber. Ansonsten vertraut sie ihrem gesunden Menschenverstand und solider Polizeiarbeit.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.