Was ist der Unterhaltsvorschuss?

Alleinerziehende können in Deutschland Unterhaltsvorschuss beantragen, wenn der ExPartner nicht für die Kinder aufkommt. Die Grundidee ist: Die Behörden springen ein, leisten die Zahlungen und holen sich das Geld zu einem späteren Zeitpunkt vom anderen Elternteil wieder. Doch nach Angaben des Bundesfamilienministeriums klappt das oft nicht. In rund 61 Prozent der Fälle bleibt der Staat auf den Kosten sitzen. Als Grund wird meist ein zu niedriges Einkommen der Ex-Partner angegeben. 2017 wurde der Unterhaltsvorschuss reformiert.

Weitere Informationen dazu: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/unterhaltsvorschuss/ unterhaltsvorschuss/73558

https://familienportal.de/familienportal/familienleistungen/unterhaltsvorschuss

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/unterhaltsvorschuss-111.html

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.