Statements der Hauptdarsteller

Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) sind in einem amerikanischen Oldtimer unterwegs durch Köln.
Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt). | Bild: WDR / Martin Valentin Menke

Klaus J. Behrendt

»"Mir war nicht bewusst, dass nur ein Viertel aller Mütter oder Väter, die unterhaltspflichtig sind, in Deutschland regelmäßig zahlen. Wenn eine Beziehung scheitert, wenn Kinder mit im Spiel sind und es dann auch noch Streit ums Geld gibt, endet das oft ganz böse. Da spielt es keine Rolle, in welchem Milieu wir uns bewegen."«

Dietmar Bär

»Ballauf und Schenk, der einsame Wolf und der Familienvater, wenn es um Familienangelegenheiten geht, prallen da Welten aufeinander. Das tragen die beiden in diesem Fall offen aus. Aber hier gibt es keine einfachen Antworten. Jeder hat hier seine eigene Sichtweise auf den Konflikt – die Mutter, der Vater, deren jeweiliges Umfeld. Keine Schuld an der Situation haben die Kinder, aber sie stehen mitten drin in dem Streit zwischen ihren Eltern und dem Amt. Davon erzählen wir in diesem 'Tatort'.«

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.