Fragen an Nina Proll

Dominik (Malte Sundermann), Sandra Holm (Nina Proll) und Philip (Dave Davis)
Nina Proll mit ihren Kollegen Malte Sundermann und Dave Davis | Bild: WDR / Michael Böhme

Frau Proll, was hat Ihnen an Ihrer Figur Sandra Holm und an der Geschichte besonders gut gefallen und gab den Ausschlag die Rolle anzunehmen?

Mich hat der Humor der Geschichte sofort angesprochen. Die Serie "Mord mit Aussicht" ist ja an sich schon bekannt dafür, dass sie einen eigenen, ein bisschen altmodischen Stil hat. Und natürlich hat mich das Spiel mit Caroline Peters gereizt, sie ist eine grandiose Komödiantin.

Sandra Holm nimmt die Kollegin Haas und die "Truppe" aus Hengasch mit zum Verhör auf die Wache. Keine leichte Aufgabe, oder?

Ich habe es geliebt. Auch die Tatsache, dass man die gleiche Geschichte vier Mal erzählt bekommt, aber jeweils von einem anderen Standpunkt. Und natürlich ist die Geschichte vier Mal komplett anders. Jan Schaumburg, unser Regisseur, hat uns da sehr gefühlvoll und mit viel Liebe für das Detail hindurchgeführt.

Ihre Figur Sandra Holm und ihre Kollegin Sophie Haas aus Hengasch haben nicht nur sehr unterschiedliche Polizeireviere. Wodurch unterscheiden sich die beiden Kolleginnen und ihre Arbeitsweise?

Meine Figur ist sehr straight, tough und souverän, eine Kommissarin, bei der alles vorbildlich abläuft und die sich keine Fehler erlaubt. Bei den Kollegen in Hengasch ist natürlich das Gegenteil der Fall: sie bestechen durch ihre Originalität und ihre Tollpatschigkeit und ihre ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden.

Sie haben eine der Titelfiguren in der Erfolgsserie VORSTADTWEIBER gespielt, die in diesem Jahr im Ersten zu sehen war. Wie hat Ihnen der Ausflug von Wien zu EIN MORD MIT AUSSICHT in die Eifel gefallen?

Sehr gut, ich habe lange nicht mehr in Köln gedreht und ich bin wiedermal in ein komplett anderes Universum eingetaucht.

7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.