Fragen an Petra Kleinert

Petra Kleinert in ihrer Rolle als Heike Schäffer
Petra Kleinert in ihrer Rolle als Heike Schäffer  | Bild: WDR / Michael Böhme

Mit "Ein Mord mit Aussicht" ist ein besonderer und eigenständiger Film gelungen. Was hat Sie an dem Drehbuch überzeugt?

Die unterschiedlichen Blickwinkel der Figuren haben mir gefallen.

Welche Charaktereigenschaften mögen Sie an Heike Schäffer und welche sind Ihnen völlig fremd?

Die Rolle Heike Schäffer hat mit mir persönlich nichts zu tun. Insofern macht es immer Spaß, einen Charakter zu spielen, der so weit entfernt von einem selbst ist. Eine Gemeinsamkeit gibt es allerdings, ihren Humor.

Erfährt der Zuschauer etwas Neues über Ihre Figur Heike Schäffer und ihrem "Bär"?

Das muss der Zuschauer selbst entscheiden, ob das Paar überraschen kann.

Hat der große Erfolg der Serie Sie und das Team bei den Dreharbeiten zum Film beflügelt?

Es ist immer eine Ehre, wenn die Zuschauer ein Projekt mit solcher Freude schauen.

Wie war die Zusammenarbeit mit Regisseur Jan Schomburg, der ja bisher hauptsächlich Kinofilme inszeniert hat?

Die Zusammenarbeit mit Jan Schomburg war sehr interessant, da er nicht nur als Kinoregisseur, sondern auch als Außenstehender neuen Input in das Projekt gebracht hat. Das war auch unser Wunsch.

Für Heike Schäffer ist Hengasch die Heimat. Was verbinden Sie mit dem Begriff Heimat?

Heimat sind für mich die Menschen, die mir nahe stehen.

13 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.