Nach Corona-Zwangspause: "Rote Rosen" drehen wieder

Änderungen von Drehbüchern, Set und TV-Ausstrahlung

Nach Corona-Zwangspause: "Rote Rosen" drehen wieder
Nach Corona-Zwangspause: "Rote Rosen" drehen wieder | Bild: Claudia Donald

Die Dreharbeiten für "Roten Rosen" haben – wie bei den meisten Serienproduktionen – Corona-bedingt seit dem 23. März pausiert. Doch nun gibt es gute Nachrichten für alle Fans der beliebten ARD-Telenovela: Am 27. April wurde der Drehbetrieb wieder aufgenommen. Das kommt nun doch früher als geplant – und das hat auch einen bestimmten Grund: Die Drehpause wurde vorzeitig beendet, damit sich alle auf die neuen Bedingungen am Set einstellen können.

"Die Dreharbeiten werden langsam hochgefahren. Es wird auch zunächst mit reduziertem Tempo gedreht, so dass nicht mehr fünf Folgen pro Woche, sondern fünf Episoden in zwei Wochen entstehen. Die Drehpläne sehen vor, dass zwei Teams zeitlich versetzt arbeiten können", so Dr. Bernhard Möllmann, Pressesprecher von Das Erste.

Sicherheit geht vor: Änderungen von Setbedingungen und Drehbüchern

Nicht nur die Drehbedingungen am Set haben sich geändert, sondern auch die Inhalte – die Autoren mussten die Drehbücher Corona-tauglich umschreiben: So gibt es jetzt keine Bettszenen oder Umarmungen mehr, alles ist auf Abstand ausgerichtet. Zudem musste leider auch der geplante Fantag in Lüneburg, der für den 28. Juni vorgesehen war, abgesagt werden.

Trotz der Einschränkungen ist das ganze "Rosen"-Team voller Elan und freut sich, dass es endlich weitergeht: "Alle sind froh, dass es wieder losgeht. Alle reißen sich zusammen und akzeptieren die neuen Bedingungen. So gibt es jetzt mehr Desinfektionsmittel, Plexiglaswände, Masken für alle. Nur die Schauspieler vor der Kamera tragen zwischenzeitlich keine. Auch das Catering läuft in kleinen Gruppen ab", so Möllmann.

TV-Ausstrahlung: Wie geht es mit "Rote Rosen" weiter?

Die Sendeversorgung reicht mit den vor der Corona-Zwangspause gedrehten Folgen nach Angaben der Produktion bis zum 20. Mai (Folge 3130). Danach setzt Das Erste zunächst ab dem 22. Mai auf die Anfänge der Telenovela und zeigt Folgen der ersten Staffel aus dem Jahr 2006 mit Angela Roy – durch den Corona bedingten Drehstopp hat die Produktion rund fünf Wochen verloren. Wann es dann konkret mit den neuen Folgen wieder losgehen kann, steht derzeit noch nicht fest.

26 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.