LUCIA HELLSTRÖM gespielt von VALERY TSCHEPLANOWA

Kocht ihr eigenes Süppchen: Lucia (Valery Tscheplanowa)
Kocht ihr eigenes Süppchen: Lucia  | Bild: NDR / Andreas Schlieter

Lucia Hellström ist Anwältin und steht felsenfest an der Seite von Johann, auch wenn es einen Riss gibt in ihrer Beziehung seit der Sache mit Paschke, von der sie ihm nie erzählt hat. Außer ihrer Affäre gibt es noch andere Geheimnisse, die Lucia vor Johann hat. Als Anwältin steht Lucia Hellström auf der Seite des Rechts. Doch was gerade in Deutschland passiert, ist aus ihrer Sicht ganz sicher nicht rechtens. Sie hat vor einiger Zeit erfolgreich die junge politische Aktivistin Layla vor Gericht vertreten und versteht mehr und mehr die Beweggründe von Laylas Widerstandsgruppe. Das Schreibverbot, mit dem Johann von der Regierung belegt wurde, ist ein weiterer Beweis dafür, dass diese Regierung die Demokratie abschaffen will. Als sie die Nachricht vom Anschlag erreicht, beschließt sie, Leyla zu helfen, ohne Johann einzuweihen. Sie ahnt nicht, wie tief sich das Misstrauen bereits in ihrem Mann eingenistet hat. Lucia liebt Johann, aber sie hat ihren Stolz und ihre Integrität. Seit dem Verlust seines Jobs hat sich Johann verändert. Er wittert überall Verrat und er hat einen gefährlichen Verbündeten: das Haus.

VALERY TSCHEPLANOWA :

»"Das Haus" entwickelt ein düsteres Zukunftsszenario einer Gesellschaft, in der der Einzelne und die Gemeinschaft ihre Verantwortung abgegeben haben: Zum einen an künstliche Intelligenz, die dir suggeriert, dich besser zu kennen als du selbst. Zum anderen, an die daraus resultierende Möglichkeit, einer autoritären Politik. Der erfolgreiche Journalist Johann Hellström unterliegt dem politischen Konflikt der Zensur und zieht sich zurück in sein Haus, das ihm Schutz bieten sollte aber mehr und mehr zur Falle wird. Das Haus spiegelt Johanns inneren Kampf wider, wem er noch vertrauen kann und wem nicht. Das sich langsame Auflösen seiner Werte, für die er gekämpft hat, und damit seines Ichs werden mit den Ereignissen in diesem Haus sichtbar.«

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.