Mona Seefried als Charlotte Saalfeld

Zur Rolle

Mona Seefried spielt Charlotte Saalfeld
Mona Seefried spielt Charlotte Saalfeld.

Die warmherzige, aufrichtige Charity-Lady ist überglücklich über die Ankunft ihrer bisher unbekannten Schwester Beatrice Hofer im "Fürstenhof". Schnell spürt sie eine tiefe Verbindung zu der scheinbar vom Leben leidgeprüften Frau. Obwohl Charlottes Misstrauen gegenüber Beatrice im Laufe der Zeit zunimmt, gelingt es der berechnenden Intrigantin immer wieder, Charlotte die Zweifel an ihrer Loyalität zu nehmen. Sie ahnt nicht, dass Beatrice auf ihrem Eroberungsfeldzug vor nichts Halt macht ...

Zur Person

Autogrammkarte von Mona Seefried
Autogrammkarte von Mona Seefried

Was gefällt dir an "Sturm der Liebe" besonders gut?

Der Team-Geist unter den Kollegen, egal ob jung oder alt.

Du spielst Charlotte Saalfeld. Wie würdest du deine Rolle in drei Worten beschreiben?

Gutgläubig, liebesfähig, warmherzig.

Wenn du die Möglichkeit hättest, einen Tag in "Sturm der Liebe" in eine andere Rolle zu schlüpfen – wer wärst du am liebsten und warum?  

Die Böse: ist immer reizvoll!

Welche absolute Traumrolle möchtest du unbedingt noch in deinem Leben spielen?

Eine interessante Persönlichkeit, ein Frauenschicksal, eine Komissarin oder Agentin.

Wie viel Charlotte Saalfeld steckt privat in dir?

Sehr wenig, außer der Liebesfähigkeit.

Wie schaltest du nach einem stressigen Drehtag am besten ab?

Mit einem langen Spaziergang, mit meinem Hund oder beim Kochen.

Du bist seit Folge 1 bei "Sturm der Liebe" mit dabei. Welche Entwicklung hat Charlotte in den letzten 11 Jahren durchlaufen?

Eine ziemlich große!

Neue Staffel, neues Liebesglück für Charlotte! Wie hast du reagiert, als du erfahren hast, dass sich deine Rolle in einen wesentlich jüngeren Mann verlieben darf?

Sehr erfreut, da ich Florian sehr schätze
13 Jahre sind nicht riesig!!!
Das Altersthema ist doch heutzutage völlig nebensächlich geworden.

Daten zur Person

Geboren: 30.03.1957 in Wien
Wohnort: München, Italien
Ausbildung: Max Reinhardt-Seminar Wien 1973-1975
Theater: fast alle Staatstheater Deutschland, Österreich und Schweiz
TV: wäre zu viel um alles zu nennen (nach 41 Berufsjahren)

Blättern zwischen Darstellern